Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 29. August 2014 

QwaQwa


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
QwaQwa war ein Homeland im östlichen Südafrika . Es umfasste ein Gebiet von 655 im Osten der ehemaligen südafrikanischen Provinz Oranje Freistaat und lag in den Drakensbergen unmittelbar an der Grenze zu Lesotho . Hauptstadt des Homelands war Phuthaditjhaba .

QwaQwa war die Heimat von mehr 180.000 Angehörigen der Volksgruppe der Basotho . Ursprünglich lebten zwei Basothostämme in dem die Bakoena und die Batlokoa . 1969 wurden beide Stammesgebiete unter dem Namen KwaKwa vereinigt. Noch im gleichen Jahr wurde Name des Gebietes in QwaQwa abgeändert. Ausserhalb QwaQwa lebten 1989 weitere 1.725.000 Basotho.

Der Name QwaQwa stammt aus der Sprache der San und bedeutet weißer als weiß . Er bezieht sich auf die das umgebenden Sandsteinhügel der Drakensbergen . In Afrikaans hieß das Homeland Witsieshoek benannt nach einer Farm.

Am 1. November 1974 wurde dem Homeland die Selbstverwaltung übertragen. in der Folge bezog QwaQwa wenn auch finanzielle Zuwendungen von Südafrika. Am 27. April 1994 wurde QwaQwa zusammen mit den neun Homelands wieder mit Südafrika vereinigt.





Bücher zum Thema QwaQwa

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/KwaKwa.html">QwaQwa </a>