Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 27. August 2014 

Längenproblem


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Das Längenproblem bestand seit dem Zeitalter der Seefahrt und der großen Entdeckungen . Es besteht in der Schwierigkeit die geografische Länge nur 10-100mal ungenauer ermitteln zu können die geografische Breite .

Die Breite lässt sich durch Messung Vertikalwinkeln zwischen der Sonne im Zenit oder einem markannten Fixstern (meist Polarstern ) und dem Horizont mit dem Jakobsstab oder Sextant relativ einfach bestimmen und dies bei See auf bis zu eine Seemeile (ca.1 852 km ) genau (siehe Navigation und Astrogeodäsie ).

Mit der Länge ist es jedoch Sie hängt mit der Erdrotation zusammen und erfordert daher eine genaue Zeitmessung die mit den üblichen Uhren um 1700 - selbst auf festem Boden - auf etwa 1 Minute pro Tag möglich Auf einer Schiffsreise wächst dadurch der Fehler der Positionsbestimmung täglich um mehrere km oder - wochenlangen Atlantik- oder Indienfahrten - auf 100 km (über 60 und mehr.

Die Alternative zur Uhr waren zwei komplizierte Methoden: mit Monddistanzen oder Erdmagnetfeld . Das "Längenproblem" war für die Seefahrt gravierend dass Spaniens König 1600 einen Preis aussetzte und Englands Parlament 1714 einen weiteren von 20.000 Pfund.

Ein Tischler und Uhrmacher aus England John Harrison ( 1693 - 1762 ) steigerte durch epochale Erfindungen ( Hemmung Temperatur -Kompensation und präzise Produktion von schmierungsfreien Holzrädern) die Genauigkeit der Uhren auf 10- bis 100-fache. Obwohl schon seine erste H1 1735 die Preisbedingungen fast erfüllte musste er H2 bis H5 bauen und erhielt das dennoch erst als Achtzigjähriger.

Buchempfehlung

Dava Sobel Längengrad ISBN 3-442-72318-3

Siehe auch: Chronometer Astrolab GPS Koppeln



Bücher zum Thema Längenproblem

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/L%E4ngengradproblem.html">Längenproblem </a>