Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 29. November 2014 

Ladogasee



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Bild
Daten
Name: Ladogasee
Lage: Karelien
Fläche 17.703 km²
maximale Tiefe: 230 m
Zuflüsse: 2 (Swir Wolchow)
Abflüsse: 1 ( Newa )
Höhe über NN : ?
Größere Städte am Ufer: Sortavala Sjasstroj
Besonderheiten: größter (Süßwasser-)See Europas
Der Ladogasee ( russ. Ladoschskoje Osero finn. Laatokka ) ist der größte See in Europa und befindet sich in Karelien nordwestliches Russland nahe der Grenze zu Finnland .

Die Fläche des Sees beträgt 17.700 Der Ladogasee erstreckt sich über eine Länge knapp 220 km und mißt an seiner Stelle 120 km im Durchschnitt ist er 83 km breit. Die maximale Tiefe des ist 215 m die durchschnittliche Seetiefe beträgt Meter. Der Ladogasee besitzt über 650 kleinere größere Inseln die mit einer Gesamtfläche von km² schon fast an die Größe des heranreichen.

Bis zum 13. Jahrhundert hieß der See noch Nevo und wurde dann in Ladogasee umgenannt der gleichnamigen Stadt.

Über den Fluss Newa besteht Verbindung zur Ostsee zum Weißen Meer über Kanäle .



Bücher zum Thema Ladogasee

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Ladogasee.html">Ladogasee </a>