Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. April 2014 

Laelianus


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Ulpius Cornelius Laelianus war ein Usurpator gegen Postumus den Kaiser des vom Römischen Reich Imperium Galliarum .

Laelianus erklärte sich 268 in Mainz zum Kaiser. Obwohl seine genaue Position ist wird angenommen dass er ein Offizier Postumus war. Laelianus stellte wegen der zwei die er kommandierte eine große Gefahr für dar. Trotzdem dauerte die Rebellion nur ungefährt Monate bevor er exekutiert wurde vermutlich durch eigenen Soldaten.

Die Belagerung von Mainz war für ebenso fatal: er wurde getötet vermutlich weil seinen Truppen die Erlaubnis verweigerte die Stadt ihrer Eroberung zu plündern.

Über Laelianus ist wenig bekannt. Er den gleichen Namen wie eine prominente spanische die Ulpii zu denen Kaiser Trajan gehört und könnte ein Verwandter gewesen Dies wird unterstützt durch einen starken Hinweis Spanien auf einem Aureus den er schlagen ließ geformt in Gestalt Hispanias sich seitlich an ein Kaninchen Wenn er wirklich zur Familie Tranjans gehört mag dies der Grund gewesen sein warum sich nach seinem Tod wieder dem römischen Claudius II. anschloss.

Externer Link



Bücher zum Thema Laelianus

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Laelianus.html">Laelianus </a>