Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 31. Oktober 2014 

Lahnstein


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Lahnstein ist eine große kreisangehörige Stadt im Rhein-Lahn-Kreis im Bundesland Rheinland-Pfalz . Lahnstein liegt an der Mündung der in Rhein ca. 5 km oberhalb von Koblenz . Die Stadtteile liegen im Rheintal und den Höhen der Ausläufer des Westerwaldes und Taunus. Luftkurort mit Kurzentrum und Thermen. 1969 wurde aus den bis dahin eigenständigen Städten Niederlahnstein Oberlahnstein gebildet.

  • Einwohner: 19.453 (Stand: 30. 11. 2002)
  • Fläche: 3.700 Hektar davon 2/3 Wald
  • Postleitzahl: 56112
  • Kfz-Kennzeichen: EMS (Rhein-Lahn-Kreis -> Bad Ems).

Sehenswürdigkeiten:

Römischer Burgus 369 n. Chr. erbauten die Römer einen an der Lahnmündung. Er diente der Grenzbefestigung war eine Art Wachposten für das Castell (Koblenz). Kleine Reste des Burgus findet man an der Lahnmündung in der Nähe des

Burg Lahneck Erbaut um 1226 vom Erzbischof Siegfried von Eppenstein als 29 m hoher Bergfried. Mehrfach zerstört und aufgebaut ist die Burg heute aber in guten Zustand man kann sie besichtigen (Ostern Oktober). Privatbesitz.

Martinsschloß Erbaut 1298 von den Mainzer Erzbischöfen als Zollburg Teil der Stadtbefestigung. Mehrfach umgebaut zahlreiche barocke Heute sind hier Privatwohnungen eine Arztpraxis eine und ein Fastnachtsmuseum.

Johanniskloster der Kongregation vom Heiligsten Herzen Jesu und Maria . Kirche von 1130 (romanische Pfeilerbasilika) auf den Resten einer Kirche aus dem 10. Jahrhundert . Angeschlossen ist das Gymnasium Sankt Johannes.

Stadtbefestigungen mit Hexenturm ( 1324 ) (Museum) und Resten eines fränkischen Königshofes 977 ) am Saalhofplatz. Teile der alten Oberlahnsteiner findet man darüber hinaus an vielen anderen

Altes Rathaus Sehr gut erhaltener Fachwerkbau aus dem 15. Jahrhundert in Oberlahnstein. Heute Sitz des Stadtarchives.

Nassau-Sporkenburger Hof Ehemaliger Märkerhof aus dem 14. Jahrhundert . In den letzten Jahren umgebaut und Heute Veranstaltungsort

Wirtshaus an der Lahn Dreigeschossiger Fachwerkbau von 1697 mit Zollturm von 1348 . 1774 war Johann Wolfgang von Goethe hier zu Gast.

Allerheiligenbergkapelle Kloster der Missionsgesellschaft der Hünfelder Oblaten . Gebäude von 1671 . Neugotische Kirche von 1895 . Wallfahrtsort.

In Lahnstein gibt es natürlich noch mehr zu sehen und zu erleben: Die St. Barbara und St. Martin die wildromantische und die vielen herrlichen Wanderwege durch den Naturpark Nassau die heimische Küche in den Restaurants und Gasthöfen der Stadt die vielen Leute....

Weblinks



Bücher zum Thema Lahnstein

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Lahnstein.html">Lahnstein </a>