Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 23. Januar 2020 

Landeshaus Kiel



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Zeichnung der Marineakademie

Aula der Marineakademie 1904

Das heute in Schleswig-Holstein als Parlamentsgebäude genutzte Landeshaus wurde 1888 als Militärakademie der kaiserlichen Marine gebaut. Von 1919 bis 1945 diente es als Sitz des kommandierenden der Ostseestation.

Das oberste Geschoß des dreistöckige Backsteingebäude wurde im Zweiten Weltkrieg stark beschädigt und musste wieder aufgebaut

Nach mehreren provisorischen Unterkünften bezog der Landtag des Bundeslandes Schleswig-Holstein am 03.05. 1950 das Gebäude und nutzt es seitdem Parlament wobei es in der Anfangzeit auch Teile der Ministerien beherbergte. Noch heute befindet neben dem Landtag auch der Sitz der Staatskanzlei und der Ministerpräsidentin in diesem Gebäude. Diese Besonderheit das Regierung und Parlament / Bürgerschaft unter einem Dach sitzen findet sich Deutschland nur noch in Hamburg und Bremen.

Nach vielen Umbauten seit dem Bezug Jahre 1950 wurde am 01.02. 2001 mit dem Bau eines neuen Plenarsaales der Wasserseite begonnen. Dieses als Anbau gestaltete Gebäudeteil wurde im März 2003 fertiggestellt. Die Umbauten der restlichen Gebäudeteile Teile der Innenraumes und der Aussenanlage dauern bis Ende 2004 an. Die erste Sitzung in dem Plenum fand am 02.April. 2003 statt. Auf Grund der Terroranschläge in New York am 11. September 2001 ( s. hier ) und insbesondere des Attentat am 27. September 2001 auf das Zuger Parlament wurden zusätzliche Sicherheitsbaumaßnahmen notwendig. Trotz der Sicherheitsmaßnahmen ist der durch die Baumaßnahmen angestrebte Charakter des Hauses und damit die Transparenz Parlaments für die Bevölkerung nur gering beeinträchtigt Das entsprechende Sicherheitskonzept wurden durch den Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein gewürdigt.

Landeshaus Westseite im April 2004


Das an der Kieler Förde gelegene Landeshaus befindet sich in Kiel im Düsternbrooker Weg 70.

Weblinks



Bücher zum Thema Landeshaus Kiel

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Landeshaus.html">Landeshaus Kiel </a>