Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 17. April 2014 

Lanze


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Eine Lanze ist eine Stangenwaffe deren Schaft aus Holz (mitunter auch gefertigt ist und die wesentlich länger als Speer ist. Die Gesamtlänge beträgt 200cm ( Hoplitenlanze ) bis 500cm ( sarmatischer und spätrömischer Contus Schweizer Pike ). Es handelte sich um eine Stoßwaffe die bereits in der Antike von Infanterie geführt wurde ( Hopliten ).

Nach heutiger Terminologie unterscheidet sie sich Speer in Länge und Dicke des Schaftes dadurch dass sie nicht geworfen wird.

Mit der Erfindung des Steigbügels im frühen Mittelalter wurde sie endgültig zur Hauptwaffe der Kavallerie im aufgesessenen Kampf. Sie wurde noch ins 20.Jahrhundert von Ulanen geführt.

Lanzen gibt es in verschiedensten Formen:

  • Römische Pilum
  • Germanische " Ango " mit langer Tülle und Widerhaken
  • Germanische " Frame "
  • Bei der Jagd auf Wildschweine als Saufeder "
  • Piken und Hellebarden der Landsknechte
  • Als Seitenwaffen für Offiziere und Unteroffiziere Gefecht bis ins 18.Jhdt. hinein.
  • Als Hauptwaffe der Ulanen mit Dreikantklinge und "Auflaufbremse" (in Form Knebels oder einer Kugel)

Siehe auch: Krönig



Bücher zum Thema Lanze

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Lanze.html">Lanze </a>