Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 21. Oktober 2017 

Laos


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
(Details) (Details)
Wahlspruch:
Amtssprache Lao
Hauptstadt Vientiane
Präsident Khamtay Siphandone
Fläche 236.800 km²
Einwohnerzahl 5.635.967
Bevölkerungsdichte 24 Einwohner pro km²
Unabhängigkeit 19 Juli 1949 von Frankreich
Währung Kip = 100 At
Zeitzone UTC +7
Nationalhymne Pheng Xat Lao
Kfz-Kennzeichen LAO
Internet-TLD .la
Vorwahl +856

Die Demokratische Volksrepublik Laos ist ein Staat in Südostasien . Sie grenzt an China Vietnam Kambodscha Thailand und Myanmar .

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Hauptartikel: Geschichte Laos

Die Wurzeln von Laos führen ins 14. Jahrhundert als Fa Ngum das Königreich Lan das Reich der Millionen Elefanten gründete. Das existierte bis ins 18. Jahrhundert und zerfiel dann in drei Teile: Prabang Vientiane und Champasak. Alle drei waren Invasionen der mächtigeren Nachbarn aus Burma Siam ( Thailand ) und Vietnam ausgesetzt.

1893 eroberten die Franzosen Laos und gliederten als "Protektorat Laos" in die französische Kolonie Indochina ein. Nach der japanischen Besatzung im Zweiten Weltkrieg erlangte Laos 1954 durch die Niederlage der Franzosen im Indochinakrieg seine Unabhängigkeit.

Im zweiten Indochinakrieg ( Vietnamkrieg ) bombardierten die amerikanischen Streitkräfte Laos massiv. wurden über Laos mehr Bomben abgeworfen als Zweiten Weltkrieg auf Deutschland und Japan zusammen. dem Ende des zweiten Indochinakrieges übernahmen die kommunistisch und neutralistisch geprägten Kräfte der Pathet Lao durch eine unblutige Revolution im Jahre 1975 die Macht und am 2. Dezember 1975 die Demokratische Volksrepublik

Aufgrund von schwerwiegenden Wirtschaftsproblemen und dem der UdSSR leitete Laos eine Öffnungs- und Reformpolitik mit dem Ziel den schrittweisen Übergang von Plan - zur Marktwirtschaft zu realisieren. Seit 1997 ist Laos Mitglied der ASEAN .

In der Sonderzone Khetphiset nordöstlich von gibt es noch heute Freiheitskämpfer die den nicht aufgegeben haben. Bei Angriffen durch diese auf Busse wurden 2003 zwischen Vang Vieng und Kasi unter zwei schweizer Touristen erschossen. Im Februar und März 2003 es fast wöchentlich Angriffe mit automatischen Waffen Busse.

Da der inoffizielle amerikanische Krieg mit finanziert wurde gibt es speziell im "Goldenen noch heute Probleme mit Opium das man praktisch offen kaufen kann.

Politik

Laos ist ein kommunistischer Einparteien-Staat und wird von einer leninistischen Partei regiert der Laotischen Revolutionären Volkspartei (LRVP).

Provinzen

Laos gliedert sich in 16 Provinzen khoueng ) eine Präfektur ( kampheng nakhon ) sowie eine Sonderzone ( khetphiset ):

  • Attapeu
  • Bokeo
  • Borikhamxay
  • Champassack
  • Houaphan
  • Khammouane
  • Louang Namtha
  • Louang Phrabang
  • Oudomxay
  • Phongsaly
  • Saravane
  • Savannakhet
  • Vientiane (Präfektur)
  • Vientiane
  • Sayaboury
  • Saysomboun (Sonderzone)
  • Xekong
  • Xieng Khouang

Geographie und Klima

Klimadiagramm Vientiane

Laos ist das einzige Binnenland Südostasiens und besteht zu großen Teilen aus die sich von Norden nach Süden fast das ganze Land ziehen. Einzig im südwestlichen zu Thailand finden sich einige Ebenen.

In Laos herrscht tropisches Klima mit hohen Temperaturen. Das Klima wird stark von den Monsunen beeinflusst. Von Mai bis Oktober herrscht Sommer- oder Südwestmonsun der mit starken Niederschlägen hoher Luftfeuchtigkeit verbunden ist während zwischen November Februar durch den Nordostmonsun ein trockenes und Klima anzutreffen ist.

Wirtschaft

Laos ist ein Agrarstaat ca. 80 Prozent der Bevölkerung sind der Landwirtschaft tätig. Die Industrie ist kaum entwickelt. Die wirtschaftliche Entwicklung stark beeinträchtigt durch eine schlecht ausgebildete Bevölkerung verfügbares in- und ausländisches Kapital und eine Transport- und Kommunikationsinfrastruktur.

Der Tourismus ist einer der aufstrebenden Wirstschaftszweige und In Laos setzt man aber im Gegensatz Thailand auf den sanften Öko- und Kulturtourismus.

Die wichtigsten Exportgüter sind Strom aus Wasserkraftwerken Holz und Holzprodukte sowie Kaffee. Zu wichtigsten Importgütern zählen Nahrungsmittel Maschinen Fahrzeuge und Industriegüter.

Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) betrug 2002 1 8 Mrd. das Pro-Kopf-Einkommen lag 2001 bei 330 US-Dollar.

Bevölkerung

Volksgruppen


Karte von Laos aus dem CIA World Book

In Laos gibt es eine Vielzahl Volksgruppen:

  • Lao Loum ca. 67%
  • Lao Thai ca. 7.8%
  • Lao Theung ca. 16.5%
  • Lao Sung ca. 5.2%

Religion

Die Hauptglaubensrichtung in Laos ist der Theravada Buddhismus des weiteren sind vor allem Stammesreligionen Ahnenkult in der vor allem ländlichen Bevölkerung

Menschen

In Laos wohnen angeblich die nettesten herzlichsten Menschen der Welt.

Feiertage

Feiertage
Datum Name Anmerkungen
1. Januar Neujahr  
6. Januar Pathet Lao Tag  
20. Januar Tag der Armee  
22. März Tag der Partei  
13. - 15. April Lao Neujahr Wasserfest
1. Mai Tag der Arbeit  
1. Juni Tag der Kinder  
13. August Lao Issara  
2. Dezember Unabhängigkeitstag  

Weitere Themen

Wichtige Städte

  • Vientiane (Viangchan) Hauptstadt
  • Pakse
  • Luang Prabang
  • Vang Vieng
  • Phonsavan (Ebene der Tonkrüge)
  • Udom Sai
  • Müng Sing (Opium)
  • Phongsali

Tourismusgebiete

  • Vientiane
  • Luang Prabang
  • Vang Vieng
  • Phonsavan
  • Si Pan Don (4000 Inseln)



Bücher zum Thema Laos

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Laos.html">Laos </a>