Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 17. April 2014 

Laotse


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Laotse (soviel wie alter Meister ) war ein chinesischer Denker wahrscheinlich um oder 3. Jh. v. Chr. In der offiziellen Umschrift lautet der Name Laozi .

Lao-Tse gilt als Begründer des Daoismus . Eine Sammlung seiner Lehren wurde später und ist als Tao Te King bekannt.

Über Lao-Tse sind nur legendenartige und Überlieferungen bekannt. Die einzige offizielle schriftliche Quelle das Werk Shih-chi von Ssu-ma Ch’ein. Sämtliche sind daher mit einer gesunden Skepsis zu

Laotse soll im Staat Tschu gelebt Sein Sippenname war Li sein Vorname Er Er diente als Verwalter am Hof des Als er Chaos und den Verfall des vorhersah verließ er das Land und wurde Guan Yin Hi dem Grenzwart vom Schan-Gu gebeten sein Wissen für die Nachwelt aufzubewahren. Sammlung seiner Lehren ist als Tao Te bekannt. Laotse wurde danach über 160 Jahre andere Quellen sprechen sogar von 200 Jahren. hohe Alter erreichte er durch Vollkommenheit im Allerdings gibt es zu diesem Punkt sogar der taoistischen Literatur Widersprüche. Nach seinen eigenen suchte Laotse Zurückgezogenheit und Namenslosigkeit. Dies steht eindeutigem Widerspruch zu der Bekanntheit seiner Person. wurde u.a. von Dschuang Dse dem anderen großen Taoisten angeprangert "Um so fest an sich zu binden muss Worte gesprochen haben die er nicht sprechen ... das ist aber ein Abweichen von himmlischen Natur." (Dschuang Dsi " Das wahre vom südlichen Blütenland" Eugen Diederichs Verlag 1992)

Schreibweisen

Pinyin : Lao3 Zi3 (Laozi)
Wade-Giles : Lao Tze
Chinesisch : 老子
weitere Schreibweisen: Lao Tzu Lao Tse

Weblinks



Siehe auch: Dao Daoismus I Ging Yin und Yang Konfuzianismus



Bücher zum Thema Laotse

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Laotse.html">Laotse </a>