Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 1. November 2014 

Latente Wärme


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Als latente Wärme bezeichnet man die bei einem Phasenübergang oder abgegebene Wärmemenge. Latent heißt sie deshalb die Aufnahme bzw. Abgabe dieser Wärme nicht zu einer Temperaturänderung führt. Spezielle Beispiele sind die

Die spezifische latente Wärme für einen Phasenübergang ist tabelliert - für die Elemente Periodensystem der Elemente . Während des Phasenüberganges wird dem Stoff entzogen oder zugeführt ohne dass sich seine ändert.

Einheiten :

  • [Joule] - absolute latente Wärme
  • [Joule/Kilogramm] - normiert nach Masse
  • [Joule/Mol] - normiert nach Stoffmenge ( "Spezifische latente Wärme" )

Siehe auch : Spezifische Wärmekapazität Gibbssche Phasenregel Latentwärmespeicher



Bücher zum Thema Latente Wärme

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Latentw%E4rme.html">Latente Wärme </a>