Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 13. Dezember 2019 

Laterna Magica


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Laterna Magica (lat. "Zauberlaterne") bezeichnet

  1. einen 1646 von Athanasius Kircher (1601-1680) entwickelten und in seinem Werk Ars magna lucis et umbrae beschriebenen einfachen Bildwerfer. Der Vorläufer heutiger war mit einer Linse und einer Öllampe ausgestattet sodass gemalte projiziert werden konnten; siehe Laterna Magica (Fotografie);
  2. ein avantgardistisches Theater in Prag (in der dem Nationaltheater angeschlossenen "Neuen Erstmalig präsentierte Alfred Radock diese Theaterform auf Weltausstellung 1958 in Brüssel . Es handelt sich um eine Verflechtung Film Licht Musik Ballett und Pantomime . Die Titel der gespielten Stücke sind Zirkus " " Odyssee " " Minotaurus " " Carmina Burana " " Casanova " "Rätsel" "Falle"; siehe Laterna Magica (Prag)
  3. neben vielen Filmvereinen und Filmproduktionsfirmen auch norwegisches Film- und Video- Festival ; siehe Laterna Magica (Festival).



Bücher zum Thema Laterna Magica

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Laterna_Magica.html">Laterna Magica </a>