Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 2. September 2014 

Lebensmittelfarbe


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Lebensmittelfarben sind Lebensmittelzusatzstoffe die dazu dienen Lebensmittel besser aussehen lassen und die Farberwartungen der Verbraucher zu befriedigen. Sie dienen auch dem von verarbeitungsbedingten Farbverlusten und können daher unter eine bessere Qualität vortäuschen.

Nur wenige Farbstoffe sind pflanzlichen Ursprungs Betanoin oder Chlorophyll ) üblich sind synthetische Nachbildungen von in Natur vorkommenden Substanzen (naturidentische Stoffe) oder gänzlich Verbindungen. Letztere haben von allen Lebensmittel-Zusatzstoffen den Ruf. Speziell Azofarbstoffe (in Lebensmitteln Kosmetika und Medikamenten) sind Zusatzstoffe. Sie gelten als Allergieauslöser und stehen einigen Untersuchungen in Verdacht unter bestimmten Voraussetzungen Krebs auszulösen.




Bücher zum Thema Lebensmittelfarbe

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Lebensmittelfarbe.html">Lebensmittelfarbe </a>