Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 23. Oktober 2017 

Legitimität


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Legitimität (lateinisch lex das Gesetz) bedeutet Gesetzlichkeit oder wenigstens dafür anerkannt:

Legitimität des Kindes ist dessen Abstammung aus gesetzmässiger Ehe;

Legitimer Regent ist der der verfassungsmäßig zur Regierung ist im Gegensatz zum Usurpator der durch Verfassungsumsturz die Macht erlangt

Legitimitätsprinzip (Königtum von Gottes Gnaden) - wurde Wiener Kongress von Metternich zum Grundsatz der Politik gemacht. Dessen war das Nationalitätenprinzip wonach die Wahl des der freien Selbstbestimmung des Volkes überlassen sein

Legitimität von Herrschaft ist in der Soziologie zumal von Max Weber untersucht worden.



Bücher zum Thema Legitimität

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Legitimit%E4t.html">Legitimität </a>