Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 15. Oktober 2019 

Leoniden


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Leoniden bilden einen Meteorstrom (Sternschnuppenstrom) der im November zu beobachten ist. Er geht scheinbar Sternbild des Löwen aus (lat. "leo" = "der Löwe"). Ursprung ist aber der Komet Tempel-Tuttle der auf seiner Umlaufbahn um die zahllose Bruchstücke ( Meteoroiden ) hinterlässt. Kreuzt die Erdbahn eine solche von Bruchstücken und geraten diese in die so verglühen sie und können als Sternschnuppen ( Meteore ) wahrgenommen werden.

Alle 33 Jahre kann es zu besonderen Spektakel kommen: Kreuzt die Erde die des Kometen Tempel-Tuttle kurz nachdem dieser das innere Sonnensystem durchquert hat so ist die Zahl sichtbaren Leoniden-Meteore besonders groß. Es kommt dann einem Meteorsturm mit mehreren tausend Meteoren pro Stunde wie es 1966 und in den Jahren nach 1998 der Fall war.



Bücher zum Thema Leoniden

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Leoniden.html">Leoniden </a>