Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 18. Januar 2020 

Lessepssche Migration


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die lessepssche Migration ist der Austausch von Organismen zwischen Mittelmeer und Rotem Meer der durch den Bau des Suez-Kanals durch Ferdinand Lesseps möglich wurde.

Durch den Bau des Suez-Kanals wurden völlig getrennte Faunenengebiete mit einander verbunden was Wanderung einer Vielzahl von Organismen vom Roten ins Mittelmeer und einer wesentlich geringeren Anzahl Mittelmeer ins Rote Meer zur Folge hatte. auffälligsten sind dabei die Fische aber auch andere wesentlich unauffälligere Organismen durch den Kanal. Dabei wurde vor allem Fauna des östlichen Mittelmeeres verändert das in Hinsicht eher einem tropischen nährstoffarmen Meer gleicht als der Atlantik dem bis dahin fast alle Arten gekommen

Während der Eiszeiten sank nämlich mehrmals der Wasserspiegel der Weltmeere um bis zu 200 m ab zur Folge hatte dass das Mittelmeer vom abgeschnitten wurde und mehrmals stark zusammmen schrumpfte. kam es jedes Mal zum Aussterben vieler Arten. Eine Wiederbesiedelung nach den war nur vom Atlantik aus möglich dessen aber nicht so gut an die Bedingungen nährstoffarmen warmen Meeres angepasst waren. Auch das Meer schrumpfte mehrmals stark zusammen konnte aber Arten aus dem Indischen Ozean wiederbesiedelt werden die viel besser an Leben in einem nährstoffarmen tropischen Meer angepasst Deshalb weist das östliche Mittelmeer auch nur 550 Fischarten auf während es im Roten etwa 800 Fischarten gibt.

Leider würde versäumt vor Beginn des eine genaue Bestandsaufnahme der Organismen der beiden duchzuführen. Man geht aber davon aus dass 500 Arten nach Norden ins Mittelmeer wanderten nur 50 Arten vom Mittelmeer ins Rote gelangten. Insgesamt ist der Einfuss auf die Fauna des Roten Meeres nur gering während Fauna des östlichen Mittelmeeres stark verändert wurde. wanderten weniger Arten duch den Kanal doch achtjährige Sperrung nach dem Sechs-Tage-Krieg in der der Kanal ruhig und war erlaubte es einer weiteren Anzahl von den Kanal zu passieren. Der Bau des Assuan - Staudamms der die Brackwasserzone vor dem Delta des Nils erheblich reduzierte ermöglichte es vielen Organismen bis dahin nur nach Osten und Norden konnten nun auch nach Westen vorzudringen da Ausbreitung fast nur entlang der Küste stattfand.

Siehe auch: Neozoen Neobiota



Bücher zum Thema Lessepssche Migration

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Lesseps%27sche_Migration.html">Lessepssche Migration </a>