Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 16. September 2019 

Liegnitz


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Liegnitz (polnisch Legnica 1300–1948 Lignica ) ist eine Stadt in der polnischen Woiwodschaft Niederschlesien der früheren preußischen Provinz Niederschlesien hat 108.600 Einwohner (2002) und liegt Fluss Katzbach.

Die 1004 erstmals erwähnte Stadt wurde 1163 Residenzstadt der Herzöge von Niederschlesien. Der Piasten - Herzog Georg Wilhelm starb 1675 und Liegnitz teilte das Schicksal Schlesiens 1742 zu Preußen kam. Die Reformation wurde in Liegnitz bereits 1522 eingeführt.

Von 1816 bis 1945 war Liegnitz Sitz eines preußischen Regierungsbezirkes und wurde 1874 als dritte schlesische Stadt (nach Breslau und Görlitz ) zum Stadtkreis erhoben.

Im Mittelalter ( 1241 ) war Liegnitz der Schauplatz einer Schlacht schlesischen Piastenherzöge gegen die Mongolen der Goldenen Horde. Die Mongolen zerstörten zogen sich aber wegen eines Erbstreites aus zurück. Im Siebenjährigen Krieg kam es zu einer erneuten Schlacht bei Liegnitz . Ein preußisches Heer unter Friedrich II. schlug dabei ein überlegenes österreichisches Heer unter Feldmarschall Leopold Graf von Daun.

Persönlichkeiten

Partnerstädte

  • Wuppertal in Deutschland das bereits 1954 die Patenschaft für die aus Liegnitz Deutschen übernahm und heute ein Liegnitzer Heimatarchiv
  • Orenburg in Russland
  • Blansko in Tschechien

Weblinks



Bücher zum Thema Liegnitz

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Liegnitz.html">Liegnitz </a>