Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 17. Oktober 2019 

Lilith


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Lilith ist eine weibliche Figur der antiken vorderasiatischen Religionen und Mythologien . Als Lilithu war sie ein Dämon oder Wind geist der assyrisch- babylonischen Mythologie.

Inhaltsverzeichnis

Jüdische Legenden um Lilith

Auf hebräisch bedeutet der Name Lilith (לילית) die Nächtliche .

Laut jüdischen Legenden erschuf Gott Adam und Lilith aus dem gleichen um Lilith zu Adams gleichberechtigten Partnerin zu Lilith war also Adams erste Frau . Diese Gleichberechtigung wurde von Adam nicht akzeptiert und forderte Lilith solle beim Geschlechtsakt unter ihm Dies wollte Lilith nicht akzeptieren und floh dem Paradies . Adam beschwerte sich bei Gott über Verhalten und Gott erschuf ihm Eva aus Rippe . Diesmal erschuf Gott Adams Frau etwas als Adam und verwarf somit den ursprünglichen Mann und Frau als gleichberechtigte Wesen zu Eva ordnete sich Adam willig unter. Lilith unsterblich da sie nie die verbotene Frucht vom "Baum der Weisheit" aß und sich in einer Schlucht nahe des Paradieses Dämonen um Dämonenkinder genannt "Lilim" zu gebären.

In einigen jüdischen Sagen wird sie auch als der letzte Engel der zehn unheiligen Sephiroth beschrieben und als Kindermörderin gefürchtet vor Schutz Talismane der Engel Sanvai Sansanvi und Semangloph Lilith einst im Auftrag Gottes jagten getragen. jüdisch- feministischer Theologie ist Lilith die eigentlich Gute im zwischen Adam/Eva und Lilith (siehe dazu den

Lilith in der Bibel

Liliths Rolle im biblischen Schöpfungsmythos ist in heutigen Bibeltexten nicht mehr Einzig die Passage

"Und Gott schuf den Menschen zu seinem zum Bilde Gottes schuf er ihn; und sie als Mann und Weib." (1. Buch Mose Kapitel 1 27)
wird auf die Existenz Liliths hin da diese Passage vor der Erwähnung der Evas aus der Rippe Adams steht.

Bei der biblischen Lilith handelt es wie in der assyrisch-babylonischen Mythologie um einen oder Dämonen:

"Da treffen Wüstentiere mit wilden Hunden zusammen Bocksdämonen begegnen einander. Ja dort rastet die und findet einen Ruheplatz für sich." ( Jesaja 34:14) (Wobei in einigen Übersetzungen Lilit "Nachtgespenst" übersetzt wird.)

Siehe auch: Adam und Adam und Eva

Lilith als Symbolfigur der Emanzipation

Lilith wurde im Feminismus zum Symbol und zum Programm die ersten Frauenbuchhandlungen Frauencafés nannten sich nicht selten Lilith auch als weiblicher Vorname ist Lilith beliebt geworden. Denn in Lilith sehen viele die ersehnte Gegenheldin zu der biblischen Eva.

Literatur

  • George MacDonald: Lilith ISBN 3608875158 düsterer Fantasy-Roman aus dem 19. Jahrhundert
  • Siegmund Hurwitz: Lilith. Die erste Eva Eine historische und psychologische Studie über Aspekte des Weiblichen 1998 Daimon ISBN 3-85630-545-9
  • Dorothee Pielow: Lilith und ihre Schwestern . Zur Dämonie des Weiblichen 1998 Grupello ISBN 3-928234-94-3
  • Vera Zingsem: Lilith Adams erste Frau 1999 Klöpfer & Meyer ISBN 3-931402-41-X

Weblinks



Bücher zum Thema Lilith

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Lilith.html">Lilith </a>