Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 21. November 2014 

Lineal


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Ein Lineal ist ein Hilfsmittel zum Zeichnen von Linien insbesondere gerader Linien ( Strecken ) es gibt aber auch Kurvenlineale z.B. Parabeln .

Das Zeichnen der Linie erfolgt indem Lineal entsprechend an bestimmte Punkte der Zeichenfläche angelegt wird und dann dem Stift die Kante des Lineals abgefahren wird. wird die Form der Kante als Linie das Papier übertragen.

Moderne Lineale beinhalten meist auch einen Maßstab mit dem sich Längen messen lassen. Wenn man jedoch von geometrischen Konstruktionen mit Zirkel und Lineal spricht so ist ein ohne Markierungen (bzw. ohne Verwendung derselben) gemeint.

Siehe auch:

In der Prüftechnik ist ein Lineal Hilfsmittel zum Prüfen von Geradheiten und Ebenheiten. der Ausführung mit einer scharfen Kante nennt es Haarlineal. Lineale gehören zu den Formlehren.

Das Prüfen einer Geradheit oder Ebenheit nach dem Lichtspaltverfahren. Dabei wird das Lineal die zu prüfende Oberfläche gehalten und beobachtet viel Licht zwischen Lineal und Oberfläche durchdringt.



Bücher zum Thema Lineal

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Lineal.html">Lineal </a>