Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 21. Februar 2020 

Lippe (Fluss)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Lippe ist ein 255 Kilometer langer rechter des Rheins in Nordrhein-Westfalen . Die Lippe entspringt im am Südrand Teutoburger Waldes innerhalb des Stadtgebiets von Bad Lippspringe und mündet bei Wesel in den Rhein. Parallel zur Lippe von Hamm-Uentrop bis Datteln der Datteln-Hamm-Kanal und dort bis zur Mündung bei Wesel der

Städte und Gemeinde an der Lippe

Nebenflüsse der Lippe


Lippeschifffahrt

Die Geschichte der Lippeschifffahrt reicht mindestens in die Römerzeit zurück denn bereits die nutzten den Fluss um ihre Güter mit kleiner Schiffe zu transportieren. In späterer Zeit sich die Lippeschifffahrt nicht recht entwickeln da Mühlen und Sandbänke sowie die Zollschranken die behinderten. Als jedoch 1815 Westfalen an Preußen und die Lippe auf ihrer gesamten Länge war konnten Pläne zur Schiffbarmachung realisiert und Schifffahrt ohne Zollschranken wirtschaftlich durchgeführt werden. Der wurde durch den Bau von Schleusen und ausgebaut und war ab 1826 durchgängig bis schiffbar. Transportiert wurden insbesondere Salz Getreide Eisenerz und Holz. Die Fahrt von Hamm nach dauerte vier Tage von Hamm nach Lippstadt Tag. Pferde auf "Treidelpfaden" zogen die Frachtkähne In der Mitte des neunzehnten Jahrhunderts befuhr erste Dampfboot die Lippe. Der Boom in Lippeschifffahrt dauerte jedoch nur kurze Zeit da Wassertransport nach dem Bau der Eisenbahn im 19. Jahrhundert kaum noch wirtschaftlich zu betreiben




Bücher zum Thema Lippe (Fluss)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Lippe_(Fluss).html">Lippe (Fluss) </a>