Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 1. November 2014 

Liselotte von der Pfalz


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Elisabeth Charlotte von der Pfalz (Liselotte von der Pfalz ) (* 27. Mai 1652 - † 8. Dezember 1722 in St. Cloud bei Paris ) war Herzogin von Orléans und Schwägerin Ludwigs XIV.

Ihre Eltern waren Karl I. Ludwig und Charlotte von Hessen-Kassel . Sie wurde 1671 gegen ihren Willen mit dem Herzog Philipp I. von Orléans verheiratet. Als die Wittelsbacher Linie Pfalz-Simmern 1685 erlosch erhob Liselottes Ludwig XIV. Anspruch auf die Pfalz und den Pfälzer Erbfolgekrieg . Nach dem Tod von Ludwig XIV. Philipp von Orléans (Ihr Sohn denn ihr starb 1701 vor Ludwig) statt des noch Königs Ludwig XV. Regent von Frankreich - und damit die erste Dame des Staates. Auf die Liselottes mit Philipp geht im Mannesstamm das Orléans zurück das mit Louis-Philippe dem so genannten "Bürgerkönig" im Jahre auf den französischen Thron kam.

Briefe Liselottes vom französischen Hof mit Schilderungen der damaligen Sitten wurden überliefert. Die davon schrieb sie an ihre Tante Sophie die große Kurfürstin von Hannover und Halbschwester die Raugräfin Luise zu Pfalz (1661-1733).

Siehe auch: Kurpfalz

Weblinks



Bücher zum Thema Liselotte von der Pfalz

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Liselotte_von_der_Pfalz.html">Liselotte von der Pfalz </a>