Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 24. Juli 2019 

Litauen


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
---Sidenote START---
( Details ) (Details)
Amtssprache Litauisch
Hauptstadt Vilnius
Präsident Artūras Paulauskas (kommissarisch)
Ministerpräsident Algirdas Mykolas Brazauskas
Fläche 65.301 km²
Einwohnerzahl 3.482.000 (Stand Aug. 2003)
Bevölkerungsdichte 53 Einwohner je km²
Gründung
Währung Litas
Zeitzone UTC +1
Nationalhymne Tautiska Giesme
Autokennzeichen LT
Internet-TLD .lt
Vorwahl +370
Die Republik Litauen (Lietuvos Respublika) gehört zu den drei baltischen Staaten innerhalb Nordosteuropas . Litauen grenzt im Norden an Lettland im Osten an Weißrussland im Südwesten an die russische Kaliningrader Oblast mit dessen Hauptstadt Kaliningrad ( Königsberg ) im Süden an Polen und im Westen an die Ostsee . Seit dem 1. Mai 2004 ist Litauen Mitglied der EU .

Inhaltsverzeichnis

Sprachen und Bevölkerung

Russisch wird vor allem von älteren gesprochen und ist besonders im westlichen Kleinlitauen (Region um Klaipeda ( Memel )) weit verbreitet wo die russische Minderheit lebt. So gibt es dort mehrere Tageszeitungen. Jüngere Leute (unter 25) sprechen eher/lieber als Russisch. In Klaipeda und v.a. auf Kurischen Nehrung finden sich auch einige Litauer Deutsch sprechen. Polnisch ist im östlichen Teil um Vilnius herum häufig anzutreffen da dort der Vertreibungen nach dem Zweiten Weltkrieg eine große polnische Minderheit lebt.

Von der Bevölkerung sind 83 4% Litauer 6 7% Polen und 6 3% Russen ( FAZ vom 28. April 2004).

Geographie

Klimadiagramm Kaunas

Im Westen grenzt Litauen in der Kleinlitauen (bei der Stadt Klaipeda ) an die Ostsee . Hier befinden sich feine Sandstrände mit Dünen . Im Osten setzt sich die Landschaft Niederlitauen ( Schemaitien ) und Oberlitauen ( Aukschtaitien ) als gewellte Moränenlandschaft fort die zwar bewaldet ist jedoch stärker landwirtschaftlich erschlossen ist diejenige der baltischen Nachbarländer. Der Fluss Nemunas (dt. Memel ) fließt durch Litauen bildet die Grenze Kaliningrader Oblast und mündet in das kurische Haff . Zwischen dem Wystiter See und dem Kurort Druskininkai in den waldreichen Landschaften Suvalkija und Dzukija grenzt Litauen an Polen .

Der geographische Mittelpunkt Europas befindet sich etwas nördlich der Hauptstadt

Siehe auch: Städte in Litauen

Verwaltungsgliederung


Litauen besteht aus 10 Distrikten (apskritys apskritis) benannt nach ihrer jeweiligen Hauptstadt:

Alytaus Apskritis (Alytus)
Kauno Apskritis (Kaunas)
Klaipėdos Apskritis (Klaipėda)
Marijampolės Apskritis (Marijampolė)
Panevežio Apskritis (Panevežys)
Šiaulių Apskritis (Šiauliai)
Tauragės Apskritis (Tauragė)
Telšių Apskritis (Telšiai)
Utenos Apskritis (Utena)
Vilniaus Apskritis (Vilnius)

Wirtschaft und Verkehr

Von Bedeutung in Litauen sind vor Möbelherstellung (z. B. für den schwedischen Konzern IKEA ) Textilindustrie und Nahrungsmittelindustrie. Litauen verfügt außerdem eine große Bedeutung als Transitland zwischen Mitteleuropa und Nordeuropa zwischen der Kaliningrader Oblast und dem russischen Kernland sowie zwischen Weißrussland und Skandinavien . Dafür verfügt Litauen über ein gut Straßennetz mit Autobahnverbindung Vilnius - Kaunas - Klaipeda und der Fernstraße E67 " Via Baltica " von Warschau über Kaunas - Riga - Tallinn nach Helsinki . Litauen hat außerdem eine wichtige Funktion Erdöl -Transitland.

In Klaipeda befindet sich ein wichtiger Seehafen mit Fährverbindungen in den gesamten Ostseeraum (u. a. Kiel ). Bei Sestokai / Suwalki (PL) befindet sich ein wichtiger Eisenbahn-Grenzübergang Polen der in den letzten Jahren durch politische Situation in Weißrussland immer mehr an Bedeutung gewinnt da wichtigste Alternativstrecke über weißrussisches Gebiet verläuft. Die dieser Strecke wird sich nach der Öffnung Grenze im Zuge der EU-Osterweiterung voraussichtlich noch

Von wachsender Bedeutung ist der Fremdenverkehr an der Ostsee z. B. in Nida (Teil der Stadt Neringa ) und Palanga .

Kultur

Kulturell befindet sich Litauen in einer Wird der Westen des Landes nahe der durch die hanseatisch -nordeuropäischen Traditionen mit starken deutschen dänischen und Einflüssen geprägt (Backsteingotik Fachwerkhäuser) überwiegen im Osten die Hauptstadt Vilnius polnische Kulturelemente. Durch den Katholizismus der Bevölkerung fanden - v.a. in Architektur - viele italienische Einflüsse Eingang in litauische Kultur (Renaissancekathedrale von Vilnius).

Die barocke Altstadt von Vilnius ist UNESCO-Weltkulturerbe ebenso wie die Dünen auf der "Kurische Nehrung" (Neringa).

In Litauen spielt der "Teufel" eine Rolle in der Mythologie und als Symbol Alltagsleben: im Gegensatz zu bspw.unserer (deutschen) Vorstellung er nicht als die Verkörperung des absolut sondern mehr als ein "Trickser" der den auch hilft. Deshalb finden sich in der verhältnismäßig viele Teufels-Statuen und -Abbildungen in Kaunas es ein Teufelsmuseum und in Juodkrante (Neringa) Hexenberg.

Als nationales Symbol für Litauen gilt Kryziu Kalnas ("Berg der Kreuze") bei der Stadt Siauliai .

Geschichte

Hauptartikel: Geschichte Litauens

Hier sollte eine kurze Zusammenfassung der Geschichte stehen.

Politik

Staatsoberhaupt bis zum 6. April 2004 war Rolandas Paksas . Er wurde im Zuge eines Amtsenthebungsverfahren des Verdachts der Verbindungen zur organisierten Kriminalität vom Parlament mit der dazu erforderlichen abgesetzt.

Litauen wurde nach der Entscheidung auf EU -Gipfeltreffen am 13. Dezember 2002 in Kopenhagen zum 1. Mai 2004 in die EU aufgenommen. Dies wurde nach einer Volksabstimmung 11. Mai 2003 von der litauischen Bevölkerung mit großer befürwortet.

Im Zuge der NATO-Osterweiterung wurde Litauen Mitglied der NATO .

Siehe auch: Liste der Präsidenten Litauens

Tourismus

Litauen bietet sowohl für den kulturell Reisenden (Architektur Kirchengeschichte Jüdische Geschichte Deutsche und Besatzung Teufel-Symbolik ...) als auch für den (teilweise menschenleere und sehr schöne Sandstrände auf Kurischen Nehrung und bei Palanga) viele Anreize. ist das Reisen und Leben in Litauen billig: die Preise für Bus- und Taxifahrten sehr gering (z. B. 1LTL pro km eine Taxifahrt) ähnliches gilt für die Gastronomiebetriebe. Hotels sind deutlich billiger als in Deutschland. werden fast überall akzeptiert die Akzeptanz ist als in Deutschland.

Siehe auch: Tourismus im Baltikum

Weblink

siehe auch: Liste bedeutender Litauer

{{Navigationsleiste_EU-Staaten}}



Bücher zum Thema Litauen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Litauen.html">Litauen </a>