Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 15. Dezember 2019 

Loch


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Ein Loch (von adh. loch ; mhd. loh ) ist eine leere oder offene Stelle von Materie umgeben ist welche im Loch nicht vorhanden ist. Löcher entstehen meist durch äussere beispielsweise durch absichtliche Beschädigung der sie umgebenden

Ein Loch ist nicht Nichts sondern immer Etwas weil es trotz Abwesenheit von Materie sichtbar und greifbar ist.

Eine kreiszylindrische Öffnung die mit einem Bohrer in ein Werkstück gebohrt wurde wird nachdem auch als Bohrung bezeichnet.

Inhaltsverzeichnis

Vorkommen

Löcher befinden sich fast überall dort auch Materie oder Substanz vorkommen. So beispielsweise Erdreich eines Gartens oder Friedhofes in einer Wand in einem Zahn in einem Kleidungsstück ja sogar im Weltall in Form eines Schwarzen Lochs . Im Golfsport werden Löcher sogar genormt.

Löcher im menschlichen Körper werden Foramen Auch in der Physik gibt es Löcher die so genannten in Halbleitern .

Entstehung von Löchern

Löcher entstehen entweder ganz von alleine durch Reibung oder sonstige Abnutzung oder aber durch Beschädigung der das Loch umgebenden Materie durch bohren graben kratzen und reissen.

Neben Schaufel Lochbeitel und anderen zur Lochherstellung geeigneten gibt es sogar einen Locher dessen einziger Zweck die Herstellung von in Papier darstellt.

Verwendung von Löchern

Löcher dienen dazu dass man etwas ihnen aufbewahren kann. Man kann auch saufen wie ein Loch oder jemandem Löcher in den Bauch fragen . Es besteht sogar die Möglichkeit jemanden ins Loch zu stecken . Man kann Löcher in die Luft gucken Löcher in die Wand stieren oder Löcher in die Luft schiessen . Manche stecken ein Loch zurück und wieder andere pfeifen gar aus dem letzten Loch .

In der Steuerungstechnik wurden früher Löcher in Lochkarten oder Lochstreifen dazu benutzt komplexe Maschinen zur Kooperation zu bewegen.

Unordentliche schmutzige Menschen leben gar in Loch . Proleten benutzen ihre Nasenlöcher um darin zu bohren - dennoch man Nasenlöcher nicht als Nasenbohrungen.

Schotten und Iren benutzen ihre Lochs (nicht Löcher!) gar um darin zu schwimmen oder Fische zu fangen.

Bekannte Löcher


Unbekannte Löcher

Sprichwort

Wer anderen in der Nase bohrt ist ein Schwein.

Siehe auch: Fuchsloch Loch (Golf) Lunker



Bücher zum Thema Loch

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Loch.html">Loch </a>