Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 26. Oktober 2014 

Lodomerien


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Lodomerien ist der Name eines Habsburgischen Kronlandes das nach den polnischen Teilungen den an Österreich gefallenen Gebieten geschaffen wurde. Es umfasste Schlesiens Galizien und die Bukowina . Der Name des Königsreichs lautete offiziell Galizien und Lodomerien mit dem Großherzogtum Krakau den Herzogtümern Auschwitz und Zator". Die Bukowina wurde 1849 zu einem eigenen Kronland erhoben. Hauptstadt war Lemberg .

Mit dem Ende des Habsburgerreiches 1918 fiel es an Polen die Bukowina an Rumänien .

siehe auch: Geschichte Polens Geschichte Rumäniens



Bücher zum Thema Lodomerien

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Lodomerien.html">Lodomerien </a>