Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 30. August 2014 

Lukullus


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Lucius Licinius Lucullus auch Lukullus oder Lukull (* 117 v. Chr; † 56 v. Chr. ) war ein römischer Feldherr und Konsul .

Er führte das römische Heer im Mithridatischen Krieg (74-64 v.Chr.) zunächst erfolgreich auf Wegen in Kleinasien und erbeutete dabei große Dann aber kam es zu einer Meuterei Heeres und Lucullus wurde 68 v.Chr. vom zurückgerufen.

Er brachte aus dem Umland der Giresun die ersten Kirschen nach Europa . Lucullus hatte in den eroberten Städten persische Gartenkunst kennengelernt und ließ in Rom Neapel ausgedehnte Gärten und kostbar mit Skulpturen Villen anlegen.

Bekannt wurde er vor allem wegen üppigen Gastmähler. Noch heute spricht man von Genüssen" oder einem "lukullischen Mahl". Lukullus war kein geistloser Prasser sondern ein Genießer der liebte zu repräsentieren und seine umfangreiche Bibliothek Interessierten öffnete.

Lukullus wird auch eine Süßspeise genannt die Butterkeksen und einer Schokoladen-Kokosfett-Creme besteht. Die Kekse in einer Kastenkuchenform ausgelegt dann mit Schokoladencreme und dann wieder mit Keksen abgedeckt so viele Schichten von Schokoladencreme und Keksen entstehen. gekühlt ist dieser auch "Kalter Hund" genannte eine leckere Kalorienbombe die wohl wegen der Lebensweise des Lucius Licinius Lucullus nach ihm wurde.




Bücher zum Thema Lukullus

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Lucullus.html">Lukullus </a>