Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 19. Januar 2020 

Ludwig III. (Frankreich)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Ludwig III. war der Sohn Ludwigs II. (Ludwig Stammler) von Westfranken. Durch seine Mutter Ansgard er mit den Grafen von Burgund verwandt. genaues Geburtsjahr ist nicht überliefert dennoch muss zwischen Dezember 862 und 866 geboren worden da seine Eltern im März 862 heirateten sein Vater die Mutter 866 verstieß.

Eine Adelsgruppe unter Hugo Abbas und Gauzlin ermöglichten nach dem Tod seines Vaters April 879) Ludwigs Nachfolge im Westfrankenreich . Im September 879 wurde er durch Erzbischof von Sens geweiht und somit zum der Westfranken (etwa heutiges Frankreich). Noch im Jahr kam es zu Gebietsabtretungen (westliches Lothringen) den „deutschen“ Verwandten Ludwig (Ludwig III. der König. in Ostfranken).

Im März 880 erfolgte in Amiens eine interne Reichsteilung zwischen Ludwig und Bruder Karlmann . Ludwig erhielt Franzien und Neustrien und Karlmann den Süden.

Die ganze Karolingerzeit hindurch kam es Einfällen der Wikinger und auch Ludwig III. schaffte es kurz mit der Schlacht bei Saucourt (3. 881) die Angriffe der Normannen abzuwehren.

Ludwig starb kinderlos und ohne jemals zu haben am 5. August 882 in Saint-Denis bei Paris.

Literatur

  • K. F. Werner Histoire de France I. S. 417-419.

Vorgänger:
Ludwig der Stammler
Liste der Herrscher Frankreichs Nachfolger:
Karlmann



Bücher zum Thema Ludwig III. (Frankreich)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Ludwig_III._(Frankreich).html">Ludwig III. (Frankreich) </a>