Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 24. April 2014 

Lukian von Samosata


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Lukianos von Samosata (* 120 in Samosata; † 180 ) war ein syrischer Schriftsteller der in Samosata am Oberlauf des Euphrat in der Nähe von Aleppo lebte. Er schrieb in griechischer Sprache.

Als Sohn einfacher Eltern ging er in die Lehre eines Bildhauers gab aber kurze Zeit später auf sich in der Rhetorik unterweisen zu lassen. Danach verdiente er seinen Lebensunterhalt vermutlich als Gerichtsredner oder freier Er bereiste in seinem Leben mehrmals die (Athen Olympia und Rom ). Im Alter nahm er ein Amt ägyptischen Stadthalter auf.

Lukianos schrieb anfangs leichte Dialoge die Alltagsleben handelten. Darin wurden gesellschaftliche philosophische und theologische Themen behandelt bei denen Lukians Religionskritik Ausdruck kam ( Göttergespräche ). Er geißelte die Verschwendungssucht der Reichen Timon Der Parasit ) beleuchtete die schlüpfrigen Gewerbe (Hetärengespräche) und sich über die Dummheit lustig ( Der ungelehrte Büchernarr ). Diese Dialoge sind mit leichtem Spott und spiegeln treffend die gesellschaftliche Situation im römischen Reich wieder. In diesen Werken lässt er rhetorisches Talent aufblitzen und bleibt im Fahrwasser Satire .

Im Alter schrieb er dann bissige und Dialoge im Stile des Mennipos in historische Gestalten dieser Zeit angegriffen wurden ( Alexander Peregrinos ). Er demaskierte den Philosophiebetrieb der schon nicht mehr das war was er schien Der Lügenfreund ).

Daneben schrieb Lukian an Werken die mit grundlegenden Fragen auseinandersetzen ( Wie man die Geschichte schreiben müsse ) erfindet den Science-Fiction Roman ( Wahre Geschichte ) gibt Beschreibungen von Gemälden Statuen Bauwerken Menschen und erwehrt sich dem Zorn der ihm Angegriffenen.

Lukianos ist einer der zahlreichen antiken welche die europäische Kultur maßgeblich beeinflusst haben. Wieland Goethe und Schiller haben sich von ihm inspirieren lassen. seinen Beschreibungen entstanden Gemälde Bauwerke Theaterstücke und Musik komponiert.


Lukian von Samosata war ein griechischer Schriftsteller geb. um 120 in Samosata am Euphrat (dem späteren Samsat Türkei ). Gestorben nach 180 .

Von Lukian sind Satiren und Parodien in Form von Dialogen Erzählungen und Briefen überliefert.

Werke

aus dem Griechischen übertragen von Christoph Martin Wieland :

siehe auch Lukian von Antiochien



Bücher zum Thema Lukian von Samosata

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Lukianos_von_Samosata.html">Lukian von Samosata </a>