Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 22. Januar 2020 

Lunden


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

St. Laurentiuskirche in Lunden
Im Vordergrund: Gräber des Geschlechterfriedhofs

Die Gemeinde Lunden liegt in Schleswig-Holstein im nördlichen Teil des Kreises Dithmarschen . Die nächsten größeren Ortschaften sind die Heide (ca. 20 km) und Husum (ca. 23 km; Kreisstadt des nördlich Kreises Nordfriesland ).

Lunden ist der Hauptort des Amtes Lunden dem neben Lunden die Gemeinden Lehe Rehm-Flehde-Bargen Hemme Karolinenkoog Groven und St. Annen Der Ort Lunden hat 1.750 Einwohner die Kirchspielslandgemeinde umfasst etwa 5.300 Einwohner.

Die erste urkundliche Erwähnung von Lunden bereits aus dem Jahre 1140 .

Im Jahr 1885 hatte Lunden 4064

Die größte Sehenswürdigkeit des Ortes ist St. Laurentiuskirche mit dem Geschlechterfriedhof. Die Gräber zum Teil besichtigt werden. Auch Interessant: Das das ’Heimatmuseum des Kirchspiels Lunden’.

Vom Ortskern sind es 2 km zum Fluss Eider (Badestelle Wollersum). Der Gezeitenfluss trennt die Kreise Dithmarschen und Nordfriesland.

Internet-Adressen



Bücher zum Thema Lunden

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Lunden.html">Lunden </a>