Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 31. Oktober 2014 

Luteinisierendes Hormon


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Das Luteinisierende Hormon (LH) zählt zu den weiblichen Geschlechtshormonen. Es gemeinsam mit dem Follikelstimmulierendem Hormon ( FSH ) für den Follikelsprung (umgspr. Eisprung) zuständig.

Sollte es beispielsweise wegen einer Krankheit verringerter oder gar keiner LH-Ausschüttung kommen ist Schwangerschaft nicht möglich.



Bücher zum Thema Luteinisierendes Hormon

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Luteinisierendes_Hormon.html">Luteinisierendes Hormon </a>