Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 3. September 2014 

Luxemburger Wort


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Das Luxemburger Wort ist die führende von vier Tageszeitungen Luxemburg und wird seit 1848 in deutscher Sprache von der Gruppe Paul die komplett in der Hand der Katholischen Kirche liegt herausgegeben. Sie umfasst durchschnittlich 50 bei einer Auflage von 85.000 Exemplaren.

1942 wurde sie von den Besatzern Luxemburgs reichsdeutschen Nazi-Diktatur gleichgeschaltet und konnte erst am 10. September 1944 nach der Befreiung Luxemburgs titeln: Lëtzebuerg as fräi! ("Luxemburg ist frei!")

Das Luxemburger Wort veröffentlicht einen Teil der Artikel in moselfränkischen Luxemburgischen Sprache dies sind jedoch nach einer Studie Euromosaic bei der das Wort zusammen mit dem Tageblatt untersucht wurde bei diesen Zeitungen nur vom Gesamtumfang. Diese teilen sich wie folgt

  • Titelseite 0.1%
  • Leitartikel Nachrichten Sport 0 0%
  • Kunst 0 8%
  • Lokalnachrichten 6 1%
  • Unterhaltungstips 50 6%
  • Stellenangebote 1 9%
  • Werbung 9.5%
  • Geburtsanzeigen 81 8%
  • Hochzeitsanzeigen 80 1%
  • Todesanzeigen 52 8%

Ein weiterer Teil der Artikel (etwa ist auf französisch geschrieben.

Literatur

  • Luxemburger Wort 1900-2000. Luxemburg und die Welt Jahrhundert im Rückblick. Éditions Saint-Paul Luxemburg 2000 212 S.

Weblinks


Siehe auch: Tageblatt Journal Zeitung vum Lëtzebuerger Vollek



Bücher zum Thema Luxemburger Wort

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Luxemburger_Wort.html">Luxemburger Wort </a>