Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 27. November 2014 

Luzon


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Luzon ist zugleich die Hauptinsel der Philippinen als auch die sie umgebene Inselgruppe. liegt zwischen dem Südchinesischm Meer im Westen der Philippinischen See im und der Luzo-Straße im Norden. Gemeinsam mit Inselgruppen Visayas und Mindanao bildet sie den Staat

Die Insel Luzon ist 108.172 km 2 groß und beherbergt etwa 30 Millionen Die größte Stadt auf Luzon ist die Manila ebenfalls recht bedeutend ist die ehemalige des Landes Quezon City.

Neben der Insel Luzon gehöheren zu Inselgruppe noch die Batanes- und die Babuya-Inseln Norden sowie die Catanduanes Marinduque Masbate Romblon und Palawan im Süden.

Die Inselgruppe ist geprägt durch das vulkan - und erdbebenreiches Gebirgsland sowie den tropischen Regenwald . Der Mount Pulag ist der zweithöchste der Philippinen und der Myon einer der bedeutendsten Vulkane.

Wirtschaftlich bedeutnde ist der Holzhandel sowie Anbau von Bananen sowie Faserbananen (zur Herstellung von Manilahanf) Reis Kokospalmen Kakao Tabak und Ananas . Des weiteren ist Luzon reich an Bodenschätzen Gold Kupfer Eisen Mangan und Steinkohle .



Bücher zum Thema Luzon

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Luzon.html">Luzon </a>