Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 1. Oktober 2014 

Blutweiderich



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Blutweiderich
Systematik
Ordnung : Myrtenartige (Myrtales)
Unterordnung : Lythrineae
Familie : Weiderichgewächse (Lythraceae)
Tribus : Lythreae
Gattung : Weideriche ( Lythrum )
Art: Blutweiderich ( Lythrum salicaria )
Der Blutweiderich ( Lythrum salicaria ) ist eine Staude aus der Familie der Weiderichgewächse (Lythraceae) die als Futterpflanze von den Raupen aus der Familie der Nachtpfauenaugen geschätzt Im Juni bis September sind die purpurroten Blüten zu sehen.

Blutweiderich enthält das Glykosid Salicarin Pectine Harze ätherisches Öl reichlich Gerbstoffe und das Flavon Vitexin.

In Notzeiten aß man Blutweiderich auch Gemüse. Aufgrund seines hohen Gerbstoffgehalts zwischen 9 (Wurzel) und 14 % (Blüten) gerbte man auch Leder mit Blutweiderichsaft. Außerdem wurden damit und Seile imprägniert um schnelle Fäulnis in zu verhindern.

Blutweiderich in der Pflanzenheilkunde

Als Heilmittel in der Pflanzenheilkunde wird die Wurzel des Blutweiderich verwendet. Volksmedizin verwendet es bei Durchfällen. Dazu werden bis 3 g Wurzel mit ¼ Liter abgekocht.

Verwendet wurde Blutweiderich beispielsweise während der im 19. Jahrhundert. Die Pflanze besitzt starke bakterizide blutstillende und harntreibende Eigenschaften.



Bücher zum Thema Blutweiderich

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Lythrum_salicaria.html">Blutweiderich </a>