Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 21. August 2014 

Mérida (Mexiko)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Mérida ist eine Stadt in Yucatán in Mexiko . Sie wurde 1542 durch Francisco de Montejo dem Jüngeren Touristisch gilt sie als Tor zur Welt Maya ( Puerta al Mundo Maya ).

Bereits 1618 hatte die Stadt das erste eigene und 1735 entstand das heutige Rathaus. Merida hat 1 5 Mio. Einwohner und die Orientierung durch das gitterartige Straßensytem leicht da die Zahlen von Nord nach Süd verlaufen sowie ungeraden von Ost nach West.

Der ehemalige Zócalo heißt heute Plaza la Independencia ist der lebendige Mittelpunkt Meridas. der Westseite steht die doppeltürmige Kathedrale die 1561 und 1598 entstand. An der Südseite befindet sich Platz Casa de Montejo (ehemaliger Palast der mit einem figurengeschmückten Portal.

An der Westseite der Plaza befindet das weisse Palacio Municipal (Rathaus). Es entstand 1735 und 1821 wurde von der Veranda im ersten die Unabhängigkeit Yucatans proklamiert. Die nördliche Front der Palacio de Gobierno (Gouverneurspalast) ein und Innentreppe führt zum Festsaal mit historischen Wandgemälden lokalen Künstlers Fernando Castro Pachero.

In der Calle 60 gelangt man Parque Hidalgo daneben der Iglesia de Jesus 1618 von den Jesuiten als Teil ihres errichtet. Folgt man der Calle 60 biegt in die Calle 47 kommt man in breite Prachtstrasse Paseo Montejo mit zahlreichen Villen dem 19. Jahrhundert. Hier befindet sich auch Palacio Canton die herrschaftliche Residenz des Generals Canton Rosados das heute des Museo de e Historia beherbergt.

Vom Paseo de Montejo weiter kommt zum Monumento a la Patria erbaut zwischen 1945 und 1956 . Südlich der Plaza de la Indepencencia sich der Mercado Municipal (Zentralmarkt)in der Calle Diesen Markt sollt man unbedingt besuchen hier man den typischen mexikanischen Alltag erleben.

Weblinks



Bücher zum Thema Mérida (Mexiko)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/M%E9rida_(Mexiko).html">Mérida (Mexiko) </a>