Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 1. November 2014 

Münzen sammeln


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Das Sammeln von Münzen wird sowohl als Hobby wie auch aus wissenschaftlichem Interesse betrieben. Die wissenschaftliche Beschäftigung mit heißt Numismatik .

Sammelgebiete

Münzensammler spezialisieren sich üblicherweise auf ein Gebiet. Das kann ein Staat eine geographische Region oder eine historische Epoche sein aber auch ein Thema wie FAO -Münzen Münzen mit Tieren Münzen zu den Olympischen Spielen oder bimetallische Münzen. Man unterscheidet zwischen Typensammlungen in Münzen von gleichem Motiv Nennwert und Metall nur einmal vorkommen und Jahrgangssammlungen in auf Komplettheit aller Jahrgänge pro Typ geachtet Desweiteren kann nach Münzzeichen gesammelt werden oder geringfügige Varianten oder einer Münze können zusammengestellt werden. Einige Sammler Kursmünzen andere hingegen Gedenkmünzen .

Ein sehr populäres Sammelgebiet ist der Euro . Durch die Einführung der europäischen Einheitswährung das Münzensammeln zahlreiche neue Anhänger gefunden. Die Rückseiten der Euromünzen haben zwischen einer halben einer Million neue Sammler dazu bewegt in Hobby einzusteigen.

Münzensammler interessieren sich oft auch für Sammelobjekte wie Medaillen Jetons und Banknoten .

Siehe auch: Sammlermünze .

Wertbestimmung

Zur Wertbestimmung einer Münze werden meist Punkte beachtet:

  • Prägezahl Seltenheit
  • Nachfrage
  • Metall
  • Alter der Münze besondere geschichtliche Umstände
  • Erhaltungsgrad

Das Metall hat bei der Wertbestimmung nebensächliche Rolle da meist schon der Nennwert der Münze den Preisen des Metalls Eine wichtigere Rolle spielt die Nachfrage und Auflage der Münze (Wird überhaupt die Münze gekauft? Ist ihre Auflage zu hoch?). Das bzw. die besonderen geschichtlichen Umstände spielen meist bei Münzen aus dem Altertum eine Rolle. Wichtig ist bei der des Wertes einer Münze der Erhaltungsgrad.

Erhaltungsgrade von Münzen

deutscher Kursmünzensatz 2000 in "Polierter Platte"

Es gibt folgende Erhaltungsgrade:

Bezeichnung Abkürzung Englisch / international Beschreibung
Polierte Platte PP Proof Eigentlich keine Erhaltung sondern ein Herstellungsverfahren. Diese werden mit speziell polierten Stempeln mehrfach geprägt. Fläche erscheint reflektierend die Erhebungen (das Münzmotiv) matt.
Spiegelglanz sp Proof like (PL) Ebenfalls eine Herstellungsqualität meist weniger aufwändig geprägt Polierte Platte jedoch mit einem ähnlichen Aussehen.
Handgehoben hdg hgh - Handgehobene Münzen können sowohl Spiegel- als auch entsprechen. In jedem Fall werden sie gleich der Prägung einzeln verpackt so dass Beschädigungen der Verarbeitung ausgeschlossen sind.
Stempelglanz st stgl Brilliant uncirculated (BU) Eine Münze ohne jeden Fehler. Auch unter Lupe sind keine Kratzer feststellbar und der ist komplett erhalten.
Unzirkuliert unz Uncirculated (Unc) Eine Münze welche nie im Umlauf war praktisch keine Fehler aufweist. Durch die automatisierte in der Prägeanstalt können jedoch die Münzen in Kontakt kommen und es können winzige entstehen.
Prägefrisch pfr Mint state (MS) Synonym für Stempelglanz oder unzirkuliert.
Fast unzirkuliert -unz Almost uncirculated (AU) Eine Münze die geringfügige Kratzer und/oder kleine auf erhöhten Stellen aufweist welche entweder durch kurzen Umlauf oder durch unsachgemässe Behandlung durch entstanden sind.
Vorzüglich vz vzgl Extremely fine (XF EF) Solche Münzen waren nur kurz im Umlauf. Prägeglanz ist nur noch nur noch in Stellen vorhanden und bei älteren Münzen ganz Es sind kleine Kratzer und minimale Abnutzungsspuren erhöhten Stellen vorhanden aber sämtliche Prägedetails sind klar sichtbar.
Sehr schön ss Very fine (VF) Bei diesen Münzen sind die Umlaufspuren deutlich Die feineren Details sind teilweise abgenutzt doch die mittleren Details noch klar sichtbar.
Schön s Fine (F) Nach längerer Zirkulation ist hier ein Teil Details verschwunden. Das Münzbild wirkt "stumpf" doch alle Konturen und Inschriften noch vollständig erhalten.
Sehr gut sehr gut erhalten sg sge Very good (VG) Dieser Erhaltungsgrad wird im deutschen Sprachraum wenig da die Erhaltungen unterhalb von "schön" selten und damit auch nicht sorgfältig unterschieden werden. internationalen (vor allem US-amerikanischen) Gebrauch bezieht sich Grad auf Münzen bei welchen trotz starker noch einige wenige Details sichtbar sind.
Gut gut erhalten g ge Good (G) Wie sehr gut jedoch sind keine Details sichtbar bloß noch die Konturen.
Mäßig erhalten - Fair (FR) Im deutschen Sprachraum unüblich; bezeichnet Münzen deren nur noch teilweise sichtbar sind.
Gering erhalten ge Poor Im deutschen Sprachraum werden oft alle Münzen schlechter als "schön" sind so bezeichnet. Bei Abstufung gilt dieser Erhaltungsgrad für Münzen welche ihr ganzes Münzbild verloren haben und kaum identifiziert werden können.




Bücher zum Thema Münzen sammeln

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/M%FCnzen_sammeln.html">Münzen sammeln </a>