Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 21. April 2014 

Maximale Arbeitsplatz-Konzentration


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Maximale Arbeitsplatz-Konzentration ( MAK -Wert) gibt die maximal zulässige Konzentration eines Stoffes als Gas Dampf oder Schwebstoff in der Luft am Arbeitsplatz an bei der kein Gesundheitsschaden zu ist auch wenn man der Konzentration in Regel 8 Stunden täglich maximal 40 (42) in der Woche ausgesetzt ist (Schichtebetrieb).

Es ist also die Konzentration eines Stoffes die einem Arbeitnehmer an seinem Arbeitsplatz zugemutet werden darf. so niedriger der Wert eines Stoffes ist gesundheitsschädlicher ist er. Dabei gelten die MAK-Werte Personen die gesund und im erwerbsfähigen Alter Die MAK-Werte werden jährlich neu errechnet und Hierbei erfolgt die Anpassung im Regelfall nach

Für Stoffe die als krebserregend eingestuft sind gibt es keine MAK-Werte. diese Stoffe trifft der TRK-Wert aussagen.

Die MAK-Werte gelten für einzelne Stoffe. mehrere Stoffe vorhanden so können aus den nur sehr beschränkt Schlüsse gezogen werden ob Gemisch eine toxische Wirkung hat.

Beispiele für MAK - Werte
Schadstoff MAK in mg/m³
SO 2 5
CO 33
NO 2 9
Staub 6

Siehe auch: Dosisbegriffe Toxikologie



Bücher zum Thema Maximale Arbeitsplatz-Konzentration

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/MAK.html">Maximale Arbeitsplatz-Konzentration </a>