Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 18. Januar 2020 

MSK-Skala


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Mit der MSK-Skala ( Medvedev-Sponheuer-Karnik-Skala ) wird die Intensität eines Erdbebens in 12 Stärkegraden angegeben:

1: nur von Erdbebenmessgräten (Seismographen) registriert

2: nur vereinzelt von ruhenden Personen

3: nur von wenigen Personen gespürt

4: von vielen Personen gepürt; Geschirr Fenster klirren

5: viele Schlafende erwachen; hängende Gegenstände

6: leichte Verputzschäden an Gebäuden

7: Risse im Verputz in Wänden an Schornsteinen

8: große Risse im Mauerwerk Giebelteile Dachsimse stürzen ein

9: an einigen Gebäuden stürzen Wände Dächer ein; es werden Erdrutsche beobachtet

10: Einsturz vieler Gebäude; Spalten im

11: zahlreiche Spalten im Boden; Erdrutsche den Bergen

12: starke Veränderungen an der Erdoberfläche

Andere häufig gebrauchte Skalen sind die Mercalli-Skala und die Richter-Skala



Bücher zum Thema MSK-Skala

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/MSK-Skala.html">MSK-Skala </a>