Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 19. Oktober 2018 

Maceo Parker


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Maceo Parker (* 14. Februar 1943 ) ist Funkmusiker und spielt das Saxophon .

Seine Karriere begann 1964 in der Bläserabteilung von James Brown . In den 70ern bildete er mit "Horny Horns" (Fred Wesley Rick Gardner Richard Griffith) die Bläser-Sektion für die P-Funk -Projekte von George Clinton (Parliament Parlet u.a.) sowie für Bootsy Collins. 1990 feierte er sein Comeback mit dem Roots Revisited .

Maceo Parker beschrieb seine Musik mit bekannt gewordenen Satz: "98% of Funk and of Jazz".

Konzerte von Maceo Parker sind ein Marathon da sie selten kürzer als 4 sind. Mit ca. 250 Konzerten im Jahr Maceo Parker vermutlich einer der meist beschäftigten momentan.

Discographie (Soloalben):

  • 2003 Made By Maceo
  • 2000 dial:MACEO/ esc Records (Europe)/ What Records? (USA)
  • 1998 Funk Overload War/ esc Records What Are Records? (USA)
  • 1994 Maceo (soundtrack) Minor Music
  • 1993 Southern Exposure/ Jive Novus/ Minor
  • 1992 Life on Planet Groove/ Verve/ Music
  • 1991 Mo' Roots/ Verve/ Minor Music
  • 1990 Roots Revisited/ Verve/ Minor Music
  • 1989 For All the King's Men/ & Broadway
  • 1975 Funky Music Machine/ House of El Cello
  • 1974 Us People/ PVine
  • 1970 Doing Their Own Thing/ House the Fox/ Charly

Siehe auch: Jazz

Weblinks:



Bücher zum Thema Maceo Parker

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Maceo_Parker.html">Maceo Parker </a>