Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 27. November 2014 

Maggi-Würze


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Maggi-Würze ist eine braune leicht klebrige Universalwürze in Aussehen und Geschmack eine gewisse Ähnlichkeit Sojasauce hat. Der Geschmack erinnert an Liebstöckel das in Anlehnung an die Würze auch häufig als Maggikraut bezeichnet wird. "Maggi" abgefüllt in typischen Fläschchen mit rotgelben Etiketten gilt beinahe als Synonym für alle derartigen Würzsaucen und gehört in vielen Haushalten in zur Grundausstattung von Küche und Esstisch.

Die Maggi-Würze wurde 1886 von Julius in der Zürcher Gemeinde Kemptthal als preiswerter für Fleischextrakt erfunden. "Maggi" ist heute eine Marke internationalen Nestlé -Konzerns. Neben Flüssigwürze stellt Maggi vor allem und andere Fertiggerichte her.

Als Ausgangsstoffe dienen im wesentlichen Weizenkleber Sojaschrot . Das darin enthaltene Eiweiß wird durch Kochen in Salzsäure gelöst und verändert. Dann wird mit Natronlauge neutralisiert wobei auch große Mengen Kochsalz entstehen. (Heute kommen auch enzymatische Verfahren zum Einsatz.) Hefeextrakt Glutamat und anderen Aromen dienen zur Geschmacksverstärkung. Liebstöckel ist entgegen Aussage mancher schlecht recherchierter Kräuterlexika kein Inhaltsstoff Würze. Das entstandene Produkt wird gefiltert und Zuckerkulör gefärbt.

Auch Joseph Beuys nahm sich der Maggi-Würze an und 1972 eine Flasche Maggi und ein Reclamheft von Immanuel Kant (" Kritik der reinen Vernunft ") in einem schwarzen Koffer. Er wollte die Transmutation der Materie in Geist darstellen.

Zitat:

"Sie ist ein Archetyp in Form und Substanz Elixier im Industriezeitalter tropfend und klebrig. Die Amerikaner haben " Coca-Cola " die Deutschen ihr "Maggi" geschaffen." (Thomas dt. Künstler geb. 1937)

Weblink



Bücher zum Thema Maggi-Würze

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Maggi.html">Maggi-Würze </a>