Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 28. Januar 2020 

Magier


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Artikel beschäftigt sich mit dem Magier Sinne der Zauberkunst. Magier vor heidnischem oder Hintergrund siehe Magie .

Ein Magier ( griech. mágos lat. magus) ist ein Zauberer ein Meister der Zauberkunst . Die Bezeichnung "Magier" kommt vom Namen iranischen Priester kaste der Mager .

Typen von Magiern

  • Illusionist
  • Close-up magic
  • Stand-up magic

berühmte Magier

  • Joseph Fröhlich (1694 - 1757)
  • Jakob Meyer (Philadelphia) (vermutlich 1735-1795)
  • Giuseppe Balsamo (Alessandro Graf von Cagliostro) (1743 1795)
  • Graf Edmund de Grisy (Torrini)
  • Bartolomeo Bosco (1793 - 1863)
  • Eugène Rober-Houdin (1805 - 1871)
  • Ludwig Döbler (1801 - 1864)
  • Alexander Heimbürger (Professor Alexander) (1819 - 1909)
  • John Nevil Maskelyne
  • Theodor Bamberg (Okito)
  • Buatier da Kolta (1848 - 1903)
  • Dr. Johann Nepomuk Hofzinser (18o6 - 1875)
  • Samuel Bellachini (1828-85)
  • Horace Goldin (1874- ..)
  • Erich Weiss (Harry Houdini) (1874-1926)
  • Howard Thurston
  • Otokar Fischer
  • Nelson Downs
  • Conradi-Horster (1870-1944)
  • Dr. Helmut Schreiber (Kalanag) ( Simsalabim )
  • Fredo Marvelli (1903-71)
  • Selim Arminian ( Arminio Rothstein )
  • Kio
  • Dai Vernon
  • Fred Kaps
  • Roland Schopp ( Cha Peau )
  • Magic Christian (Weltmeister der Sparte Manipulation 1973 und 1979)
  • Paul Zenon
  • David Copperfield
  • Siegfried und Roy
  • Penn und Teller
  • Frank Musilinski
  • Arturo de Ascanio
  • Jochen Zmeck
  • Norbert Ferré (Weltmeister 2003)
  • Jason Latimer (Weltmeister 2003)

siehe auch: Zauberkunst Artist Magie



Bücher zum Thema Magier

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Magier.html">Magier </a>