Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 24. Februar 2020 

Magrawa


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Magrawa Berberstamm im mittleren und westlichen Algerien

Die Magrawa Teil der Zanata -Berber unterwarfen sich als einer der ersten Berberstämme im 7. Jahrhundert den Muslimen und Uqba ibn Nafi 683 bei seinem Feldzug bis zum Atlantik. waren wohl seit dem 8. Jahrhundert Charidschiten und zunächst mit den Idrisiden und seit dem 10. Jahrhundert mit Umayyaden von Cordoba verbündet. Dadurch wurden sie in den Konflikt um Marokko hineingezogen. Zwar gelang 924 ein Sieg über die Verbündeten der doch schloss man sich diesen bald an. sich die Magrawa erneut mit dem Kalifat von Cordoba verbündeten wurden sie von den fatimidischen Ziriden 972 in das mittlere Marokko abgedrängt.

Unter Ziri ibn Atijja (- 1001 ) konnten die Magrawa unter umayyadischer Oberhoheit Herrschaft in Fes erringen und diese im Kampf gegen Banu Ifran auch weiter ausdehnen. Eine Revolte gegen Umayyaden wurde zwar von Almansor niedergeschlagen doch erfolgte bald eine Restauration Magrawaherrschaft in Fes. Unter den nachfolgenden Fürsten ( 1001 1026 ) Hammam ( 1026 1039 ) und Dunas ( 1039 1060 ) konnte sich die Herrschaft der Magrawa nördlichen und mittleren Marokko konsolidieren. Allerdings brachen 1060 Machtkämpfe um die Herrschaft aus so die Almoraviden Fes 1070 erobern und die Herrschaft der Magrawa konnten.

Literatur: Lexikon der Arabischen Welt Artemis Stephan und Nandy Ronart 1972



Bücher zum Thema Magrawa

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Magrawa.html">Magrawa </a>