Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 18. Januar 2020 

Manfred Mann


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Manfred Mann war eine R&B Band der 60er benannt nach dem gleichnamigen Keyboarder. Dieser eigentlich Manfred Lubowitz (* 21. Oktober 1940 in Südafrika ) und gründete die Gruppe 1962 mit seinem Freund Mike Hugg doch standen bei Live-Auftritten eher im Hintergrund. Unbestrittener Star der Band war der Sänger Paul (welcher später ein erfolgreicher Schauspieler wurde). Mit hatte die Band Nummer-Eins-Hits in Großbritannien mit ihrer Cover-Version der Songs Do Wah Diddy und Pretty Flamingo von The Exciters. Als Jones die 1966 im Höhepunkt des Erfolgs verließ wurde durch Mike D'Abo ersetzt. Der Erfolg setzte trotz des Wechsels fort was als eher gilt.

Mit D'Abo als Sänger hatte die noch einige Hits wie zum Beispiel Bob Dylan 's Mighty Quinn im Jahr 1968 . Im darauffolgenden Jahr trennte sich die

Mann schrieb danach eine Zeit lang Werbe-Jingles und gründete später andere Bands wie die Manfred Mann's Earth Band welche auch Nummer-1-Hit mit Bruce Springsteen 's Blinded By The Light hatte.



Bücher zum Thema Manfred Mann

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Manfred_Mann.html">Manfred Mann </a>