Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 21. September 2019 

Mani Matter


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Mani Matter (* 4. August 1936 in Bern † 24. November 1972 eigentlich Hans-Peter Matter ) war ein Schweizer Liedermacher .

Mani Matter wuchs in Bern auf. war er Jurist. Er trat im Radio in Kleintheatern in der Schweiz mit selbstkomponierten berndeutschen Chansons auf und begleitete sich selbst auf Gitarre. Auftritte hatte er auch zusammen mit Berner Troubadours . Am 24. November 1972 kollidierte er der Heimfahrt von einem Konzert in Rapperswil einem Lastwagen und starb auf der Stelle.

Seine Lieder gehören heute zum populären in der deutschsprachigen Schweiz. Sie werden oft der Schule gelernt. Zahlreiche Schweizer Musiker haben von ihm inspirieren lassen und seine Lieder gecovert . Eine Sammlung von Cover-Versionen erschien 1992 dem Album "Matter Rock".

Diskografie

  • 1966 I han en Uhr erfunde (EP)
  • 1967 Alls wo mir id Finger chunnt
  • 1970 Hemmige (EP)
  • 1972 Betrachtige über nes Sändwitsch (EP)
  • 1973 Ir Ysebahn (LP postum )
  • 1993 I han es Zündhölzli azündt (Doppel-LP

Weblinks



Bücher zum Thema Mani Matter

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Mani_Matter.html">Mani Matter </a>