Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 30. September 2014 

Margarete von Valois


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Margarete von Valois (frz. Marguerite de Valois "La reine * 14. Mai 1553 in Saint-Germain-en-Laye; † 27. März 1615 in Paris ) war Königin von Frankreich und Navarra .

Sie wurde als Tochter von Heinrich II. und Katharina von Medici geboren. Am 18. August 1572 wurde Margarete mit dem protestantischen König von Navarra verheiratet. Kurz darauf kam es Paris und ganz Frankreich zu Bartholomäusnacht oder auch Pariser Bluthochzeit genannten religiösen zwiscehen Katholiken und den zur Hochzeit angereisten Hugenotten .

Nach dem Tod von Heinrich III. Margaretes Bruder wurde Heinrich von Navarra als direkter Thronfolger König von Frankreich.

Die Ehe zwischen Margarete und Heinrich kinderlos und wurde 1599 geschieden.

Margarete ist auch die Hauptperson des Romans "Die Bartholomäusnacht" ( La reine Margot ) von Alexandre Dumas der 1993 mit Isabelle Adjani verfilmt wurde.



Bücher zum Thema Margarete von Valois

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Margarete_von_Valois.html">Margarete von Valois </a>