Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 21. Oktober 2014 

Maria I. (England)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Maria Tudor (* 18. Februar 1516 + 17. November 1558 ) war die Tochter von Katharina von Aragon und Heinrich VIII. (England) . Sie wurde von ihrem Vater für erklärt als er Anne Boleyn heiratete (erst der Erbfolge in seinem Testament setzte Heinrich wieder als Erbin ein so erklärte er wieder für legitim). Den englischen Thron bestieg 1553 nachdem ihr Halbbruder Eduard VI. gestorben war und es ihr gelang gegen ihre Großnichte Johanna durchzusetzen. Sie ging als Bloody Mary in die Geschichte ein da sie versuchte das von ihrem Vater anglikanisierte England den Schoß der katholischen Kirche zurück zu führen. Sie verbrannte ihre wegen Ketzerei . Maria war nicht gerne Königin von Sie fand daß Regieren Männersache sei. Außerdem sie - im Gegensatz zu ihrer Schwester und ihrem Vater - nicht sehr sprach- musikbegabt lernte schlecht konnte allerdings gut sticken nähen. Auf Geheiß ihres Vetters Karl (Kaiser des römischen Reiches den sie gern hatte verehrte und als ihren Retter Unterstützer ansah) heiratete sie 1554 seinen Sohn Philipp von Spanien. Maria ihn sehr doch ihre Liebe wurde nie Sie starb einsam und kinderlos (Phillip war nicht einmal an ihrem Totenbett sondern blieb Spanien).


Vorgänger:
Johanna
Liste der Herrscher von England Nachfolger:
Elisabeth I.



Bücher zum Thema Maria I. (England)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Maria_I._(England).html">Maria I. (England) </a>