Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 19. Januar 2020 

Marienerscheinung


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Marienerscheinungen sind Phänomene bei denen denen die biblische Maria meist katholischen Gläubigen erscheint. Sie werden von Gläubigen Wunder und von Kritikern als Halluzination gewertet.

Die einzelnen Berichte sind vielfältig: Es individuelle Marienerscheinungen die sich häufig auch nicht und / oder nicht weiter bekannt (gemacht) Bekannter sind allerdings Marienerscheinungen die sich wiederholen die bei entsprechender Ankündigung ein sehr großes anziehen können.

Auch die sinnliche Wahrnehmung einzelner Erscheinungen unterschiedlich: Zumeist können zumindest die sogenannten Seherinnen Seher) also die Menschen welche die erste hatten sie sowohl sehen als auch hören. andere Sinneswahrnehmung etwa ein ebenfalls häufiger Rosengeruch bekannt. Häufig nehmen die "SeherInnen" mehr wahr Umstehende so mögen die SeherInnen Maria sowohl als auch sehen während die Umstehenden Maria sehen oder nur eine eher unspezifische Lichtgestalt nur einen Geruch oder eine "himmlische Musik"

Ebenfalls können die vermittelten Botschaften äußerst Art sein und sowohl Prophezeiungen beinhalten als auch Zuspruch in individuellen

Überliefert sind auch Fälle in denen der Maria vorausgesagt wurden und nach dem etlicher Beteiligter auch tatsächlich eintrafen.

An Orten mit Marienerscheinungen können sich Klöster und Wallfahrtsorte entwickeln; ein Beispiel für ersteres wäre vielen anderen) Klausen in der Eifel Beispiele für letzteres Lourdes und Fátima .

Wie alle Phänomene potentiell wunderbaren Ursprungs auch Marienerscheinungen von der Katholischen Kirche auf Authentizität überprüft.

Analog zu Marienerscheinungen gibt es auch Heiligenerscheinungen .

Inhaltsverzeichnis

Links

Bekannte Marienerscheinungen

Lourdes

Fatima

Medjugorje

Neuere Marienerscheinungen




Bücher zum Thema Marienerscheinung

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Marienerscheinung.html">Marienerscheinung </a>