Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 21. April 2014 

Marinus van der Lubbe


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Marinus van der Lubbe (* 13. Januar 1909 in Leiden Holland ; † 10. Januar 1934 in Leipzig ) war angeblich Brandstifter des Reichstages in Berlin am 27. Februar 1933 .

Marinus van der Lubbe begann in Zwanziger Jahren eine Ausbildung als Maurer in Niederlanden. Nach einem Arbeitsunfall im Jahre 1925 eines daraus resultierenden Augenleiden konnte er seinen nicht weiter ausüben. In den folgenden Jahren er sich der niederländischen Kommunistischen Partei an engagierte sich für diese auch öffentlich. Sein in die Sowjetunion auszuwandern scheitert da er nicht über Geld für die Reise nach Moskau verfügt.

Obwohl er Anfang 1933 an Augentuberkulose reist er kurz nach der Machtergreifung durch die Nationalsozialisten nach Berlin um dort am aktiven Widerstand zu beteiligen. Am des 27. Februars wird er im brennenden Reichstagsgebäude festgenommen und der Brandstiftung beschuldigt welche in der darauffolgenden Verhören auch zugab. Am März wurde gegen ihn den damaligen Vorsitzenden Reichstagsfraktion der KPD Ernst Torgler dem bulgarischen Kommunisten Georgi und zwei anderen bulgarischen Kommunissten Anklage erhoben. seines schlechten psychischen Gesundheitszustandes wurde er im 1933 wegen "Hochverrat in Tateinheit mit vorsätzlicher durch das Reichsgericht zum Tode verurteilt. Das wurde am 10. Januar 1934 vollstreckt. In Bundesrepublik wird das Urteil 1976 posthum in Jahre Zuchthaus wegen menschengefährdender Brandstiftung umgewandelt.

Die Schuldfrage

Bereits kurze Zeit nach der Verhaftung der Lubbes gab es Zweifel an seiner (Allein-)Schuld. Es wird vermutet dass die Nationalsozialisten der Lubbe lediglich als Vorwand für ihr Vorgehen gegen ihre politischen Gegner nahmen. In Zeit nach dem Reichstagsbrand wurden tausende Kommunisten (scheinbar) legtimiert durch die Reichstagsbrandverordnung . Das geistig verwirrte Auftreten van der im Prozess ließ Zweifel aufkommen ob er wirklich in der Lage gewesen war alleine Parlamentsgebäude anzuzünden - man spricht von bis zwanzig Brandherden - und ob demnach sein glaubhaft war.

Die Frage ob van der Lubbe Reichstag in Brand setzte oder ob andere taten oder eventuell unterstützten lässt sich aus Sicht nur schwer beantworten.

Siehe auch: Reichstagsbrand



Bücher zum Thema Marinus van der Lubbe

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Marinus_van_der_Lubbe.html">Marinus van der Lubbe </a>