Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 17. Oktober 2017 

Mario Adorf


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Mario Adorf (* 8. September 1930 in Zürich ) ist ein deutsch - italienischer Schauspieler

Mario Adorf wuchs in Mayen in der Eifel der Heimat seiner Mutter auf und ab 1950 in Mainz Philosophie und Theaterwissenschaften. 1953 ging er nach Zürich und arbeitete dort als Statist und Regieassistent bei einem Studententheater. Es ein Schauspielstudium. Von 1955 bis 1962 war er Schauspieler bei den Münchener Große Erfolge feierte er dann im deutschen internationalen Kino . Später trat er in zahlreichen Fernsehfilmen Sein schauspielerisches Repertoire drückt sich meist in aus die zwischen rauhbeinigen Knechten oder Ganoven edlen Mafiosi oder ehrenwerten Signori liegen. Auffällig sich auch Adorfs Vorliebe für die italienische In den letzten Jahren trat er auch als Buchautor in Erscheinung.

Filmographie - Auswahl! -

1954 : 08/15
1955 : Kirschen in Nachbars Garten
1956 : Robinson soll nicht sterben
1957 : Der Arzt von Stalingrad
1959 : Das Totenschiff
1960 : Schachnovelle
1963 : Winnetou 1
1964 : Die Goldsucher vom Arkansas
1969 : Die Herren mit der weißen Weste
1973 : Die Ermordung Matteottis
1975 : Die verlorene Ehre der Katharina Blum
1978 : Die Blechtrommel
1983 / 1984 : Via Mala
1985 : Momo
1990 : Stille Tage in Clichy

Bibliographie

Himmel und Erde
Der Mäusetöter - Unrühmliche Geschichten
Der Fenstersturz
Der römische Schneeball
Der Dieb von Trastevere

Auszeichnungen - Auswahl! -

  • Bundesfilmpreis
  • Bambi
  • Goldene Kamera
  • Grimme-Preis

Web Links



Bücher zum Thema Mario Adorf

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Mario_Adorf.html">Mario Adorf </a>