Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 21. Januar 2020 

Marzahn-Hellersdorf


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Wappen Karte

Lage von Marzahn-Hellersdorf in Berlin

Fläche : 6.174 ha
Einwohner : 257.324 (Statistisches Landesamt Berlin 2002)
Bevölkerungsdichte : 4.168 Einwohner/km²
Website: BA Marzahn-Hellersdorf
Politik
Bürgermeister : Dr. Uwe Klett ( PDS )
Sitzverteilung der BVV : 31 PDS 9 CDU 13 SPD FDP (letzte Wahl 2001)

Marzahn-Hellersdorf ist ein Verwaltungsbezirk von Berlin der durch die Fusion bisherigen Bezirke Marzahn und Hellersdorf (beide ehemals Ostteil) entstanden und verwaltungsintern 10. Bezirk ist.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Der Bezirk liegt im Nordosten Berlins grenzt an die Bezirke Lichtenberg und Köpenick sowie im Norden und Osten an Land Brandenburg .

Wappen

Die fünf Ähren im Wappen stehen die fünf Dörfer aus welchen der Bezirk Das Zahnrad steht für die Industrie und Gewerbe im Bezirk und außerdem für die industrieller Bauweise errichteten Großsiedlungsgebiete Marzahn und Hellersdorf. grünen Flächen verweisen auf die Natur im und die Wellenlinie kennzeichnet den Fluss Wuhle der durch Marzahn-Hellersdorf fließt. Die Mauerkrone dem Berliner Bären ziert jedes Berliner Wappen.

Karte mit den Ortsteilen im Bezirk

Ortsteile

Der Bezirk besteht aus den fünf Biesdorf Hellersdorf Kaulsdorf Mahlsdorf und Marzahn wobei Hellersdorf Kaulsdorf und Mahlsdorf 1986 bis 2001 den eigenständigen Bezirk Hellersdorf

Geschichte

Alle fünf Ortsteile aus welchen der besteht stammen ursprünglich aus dem Landkreis Barnim und wurden 1920 duch die Schaffung von "Groß-Berlin" eingemeindet. mit den Ortsteilen Lichtenberg und Friedrichsfelde bildeten sie bis 1979 den Bezirk Lichtenberg. Durch den Aufbau Neubaugebietes Marzahn wuchs Ende der 1970er Jahre allem der Ortsteil Marzahn so dass 1979 aus den fünf den Bezirk bildenden Ortsteilen der Bezirk Marzahn wurde.

Nachdem - bedingt durch die Entstehung Neubaugebiete in Hellersdorf und Kaulsdorf - die in dem Ostberliner Stadtbezirk weiter gestiegen war am 1. Juni 1986 aus den Ortsteilen Hellersdorf Kaulsdorf und Mahlsdorf der Bezirk Hellersdorf gegründet der bis Bezirksreform 2001 eigenständig blieb.

Siehe auch: Geschichte des Dorf Marzahn

Politik

In der Politik des Bezirkes Marzahn-Hellersdorf die PDS die bei der Wahl zur Bezirksverordnetenversammlung (BVV) 2001 auf 51 1 % gültigen Stimmen kam und somit nicht nur Bezirksbürgermeister ( Uwe Klett ) sondern auch vier von sechs Stadträten stellt.

Siehe auch: Wahlergebnis der BVV-Wahl 2001

Wirtschaft

Verkehr

Durch Marzahn-Hellersdorf fahren die S-Bahn -Linien S5 S7 S75 sowie die U-Bahn -Linie U5. Des Weiteren führen mehrere Straßenbahn - und Bus -Linien durch den Bezirk. Über die Bundesstraßen 1 /5 und 158 sowie über die Landsberger Chaussee hat der Bezirk eine schnelle Anbindung die Autobahn A10 ( Berliner Ring ).

Ansässige Unternehmen

Marzahn-Hellersdorf verfügt über das größte zusammenhängende der Stadt. Die wichtigsten (größeren) Unternehmen sind: Werkzeugmaschinen GmbH Knorr-Bremse Berlin Zweig?NL Berlin Cosmetics und Harry-Brot GmbH.

Kultur Wissenschaft Sport

Sehenswürdigkeiten

  • Erholungspark Marzahn mit den Gärten der (Chinesischer Japanischer und Balinesischer Garten; Islamischer Garten Bau)
  • Dorf Marzahn
  • Schloss Biesdorf
  • Gründerzeitmuseum

Fachhochschulen

Städtepartnerschaften

Über den Marzahn-Hellersdorfer Städtepartnerschaftsverein e.V. unterhält Bezirk folgende Städtepartnerschaften:

Siehe auch: Schulen im Bezirk Marzahn-Hellersdorf


Bezirke von Berlin :
Charlottenburg-Wilmersdorf | Friedrichshain-Kreuzberg | Lichtenberg | Marzahn-Hellersdorf | Mitte | Neukölln | Pankow | Reinickendorf | Spandau | Steglitz-Zehlendorf | Tempelhof-Schöneberg | Treptow-Köpenick




Bücher zum Thema Marzahn-Hellersdorf

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Marzahn-Hellersdorf.html">Marzahn-Hellersdorf </a>