Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 18. Januar 2020 

Mauersegler


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Mauersegler
Systematik
Klasse : Vögel (Aves)
Unterklasse : Neukiefervögel
(Neognathae)
Ordnung : Schwalmartige
(Caprimulgiformes)
Familie : Segler (Apodidae)
Gattung : Apus
Art: Mauersegler ( A. apus )
Der Mauersegler ( Apus apus ) ist eine Vogel art aus der Familie der Apodidae. Sein Carl von Linné eingeführter wissenschaftlicher Name kommt aus dem Griechischen: απους apous bedeutet "ohne Füße" - tatsächlich sieht bei diesem Vogel kaum je Füße oder Trotz der großen Ähnlichkeit mit den Schwalben ist er mit diesen nicht verwandt Konvergenz !). Kein anderer Vogel verbringt so viel seines Lebens im Fluge Mauersegler trinken und sogar fliegend.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung


Der braun- bis tiefschwarze Vogel ist schwalbengroß jedoch mit deutlich größerer Spannweite (bis über 40 cm ). An Kehle hat er einen im Flug nur erkennbaren helleren Fleck. Auffällig sind die sichelförmigen des eleganten extrem wendigen Fliegers. Der schrille "schri schri" ist während des Sommers in Städten allgegenwärtig.

Ökologie

Ernährung

Die Nahrung besteht aus Fluginsekten die im Flug werden.

Lebensraum

In Deutschland leben Mauersegler vornehmlich in Kulturlandschaft eher in Städten als in dörflicher Umgebung. Der Langstreckenzieher überwintert in Süd- und Äquatorialafrika. Er Deutschland meist erst nach den Schwalben Ende und zieht vor ihnen bereits Ende Juli August wieder fort.

Brutbiologie

Der Mauersegler nistet vornehmlich in geeigneten Höhlen in Gebäudewänden oder -Dächern hoch über Boden. Das Nestmaterial wird im Flug von Partnern eingesammelt. Meist besteht das Gelege aus drei Eiern und wird von Eltern bebrütet. Die Jungen schlüpfen nach einer von bis zu 27 Tagen (abhängig von Wetterlage) und werden erst nach mehr als Tagen flügge. Bei ausgesprochenem Schlechtwetter ziehen die Altvögel ab ( Wetterflucht ) und die Jungvögel verfallen in eine Hungerstarre in der sie abhängig von ihrem fast bis zu zwei Wochen überleben können. Jungvögel die frühestens am Ende ihres zweiten geschlechtsreif werden bleiben vorerst im Kolonieverband der

Sonstiges

Der Mauersegler ist Vogel des Jahres 2003

Weblinks



Bücher zum Thema Mauersegler

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Mauersegler.html">Mauersegler </a>