Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 21. Oktober 2014 

Mauritius


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Dieser Artikel befasst sich mit dem Staat Weiteres siehe Mauritius (Begriffsklärung) .

Die „ Republic of Mauritius “ ist ein Inselstaat im Südwesten des Indischen Ozeans ungefähr 900 km östlich von Madagaskar . Im Norden befinden sich die Seychellen und im Osten die Französische Insel Réunion .

---Sidenote START---
(Details) (Details)
Wahlspruch: Stella Clavisque Maris Indici.
Latein "Stern und Schlüssel des Indischen Ozeans"
Amtssprachen Englisch und Französisch
Hauptstadt Port Louis
Staatsform Republik
Staatsoberhaupt Karl Offmann
Regierungschef Anerood Jugnauth
Fläche 1.860 km²
Einwohnerzahl 1.189.825
Bevölkerungsdichte 640 Einwohner pro km²
Unabhängigkeit 12. März 1968 (von England )
Währung Mauritian rupee
Zeitzone UTC +4
Internet-TLD .mu
Vorwahl +230

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Entdeckt wurde die Insel 1505 von den Portugiesen besiedelt wurde sie aber erst 1638 von den Niederländern . 1715 wurde das Land dann von den Franzosen erobert welche die Insel in „Île France“ umbenannten. 1810 besetzten die Engländer dann Mauritius wobei viele Dinge der Franzosen erhalten blieben wie Beispiel der Code Civil Napoleons und die französische Sprache . Es erlangte 1968 seine Unabhängigkeit blieb aber immer noch Bestandteil des Commonwealth . Erst 1992 wurde Mauritius dann Republik .

Politik

Seit der Unabhängigkeit ist die Regierung der wenigen stabilen Demokratien in Afrika mit freien Wahlen und Garant für Menschenrechte innerhalb des Staates. Das Parlament von besteht aus 70 Mitgliedern diese werden alle Jahre in den 21 „constituencies“ genannten Bezirken jeder Bezirk stellt drei Abgeordnete mit Ausnahme Rodigues das nur zwei stellt. Die restlichen sind die „besten Verlierer“ aller Bezirke. Das ist der Präsident der nach den Wahlen Parlament gewählt wird. Er wählt aus den des Parlaments den Premierminister der die Regierung und Kanditaten für die einzelnen Ministerämter vorschlägt dann wiederum vom Präsidenten eingesetzt werden.

Geographie

Mauritius liegt bei 20° 17' Süd 57° 33' Ost. Der höchste Punkt der ist der Berg Mont Piton auf Mauritius mit 828 m über Der tiefste Punkt liegt bei 0 m Indischen Ozean. Der Staat Mauritius besteht aus Inseln und zwei Inselgruppen: Als erstes wäre Mauritius selber die größte Insel des Landes der auch die Hauptstadt Port Louis liegt. zweite Insel heißt Rodrigues sie liegt ca. km östlich auf ungefähr der gleichen Höhe. mit der französischen Insel Réunion bilden diese Inseln die Maskarenen. Die Cargaros-Carajos-Inseln liegen ca. km südöstlich von Mauritius. Diese Inselgruppe hat Länge von ca. 100 km und erstreckt von Nord nach Süd. Die Agalega Inseln über 1000 km in nördlicher Richtung von entfernt nahe bei den Seychellen . Beide Inselgruppen scheinen (ich weiß es Bestätigung?) nicht sehr bewohnt zu sein da keinen Bezirk bilden und auch keine Abgeordneten Parlament haben.

Das Klima ist wie zu erwarten tropisch: Die Durchschnittstemperatur liegt an der Küste 23 3 °C und auf den Höhen 19 4 °C. Die relative Feuchtigkeit variiert 70% an den Küsten und 90% – in den Bergen. Der Winter geht von bis November und ist recht trocken wohingegen Sommer von November bis Mai recht feucht

Wirtschaft

Die stabile politische Lage auf der nach der Unabhängigkeit zog in hohem Maße Investoren an was Mauritius eines der höchsten Afrikas einbrachte. In den letzten Jahren wurde Wirtschaftswachstum durch Naturkatastrophen und fallende Zuckerpreise stark was zu Protesten aufgrund des Lebensstandards der kreolischen Bevölkerung führte. Der Rohrzucker der auf fast 90% der kultivierten angebaut wird ist eine der Haupteinnahmequellen von er macht 25% der Exporteinkommen aus. Vor Unabhängigkeit war die Wirtschaft in Mauritius fast von Zuckerrohr abhängig. Doch die Regierung hat geschafft die Industrie- Bank- und Tourismusbranche auszubauen zu fördern was zu dem relativ hohen führte.

Bevölkerung

Die offiziellen Sprachen sind Englisch und Französisch wobei Englisch die offizielle Amtssprache ist während Französisch die am meisten gesprochene Sprache ist die Franzosen das Land schon seit über Jahren nicht mehr beherrschen. Eine kreolische Sprache welche von den beiden europäischen beeinflusst wird ebenfalls noch oft gesprochen. Weiterhin werden einige asiatische Sprachen gesprochen vor allem indische Dialekte.

Die am weitesten verbreitete Religion ist Hinduismus welchem ca. die Hälfte der Bevölkerung Der Großteil der anderen Hälfte gehört dem Christentum oder dem Islam an. Der Hinduismus wurde von den Arbeitern nach Mauritius gebracht welche von den auf den Zuckerrohrplantagen eingesetzt wurden. Die indischen Mauritianer bilden fast 70% der Bevölkerung. gibt es noch die große Gruppe der genannten Kreolen (ehemalige Sklaven aus Afrika teilweise mit Gruppen vermischt) und einige Menschen mit chinesischem Ursprung.

Kultur

Die koloniale Vergangenheit spiegelt sich auch in der wider so enthält die kulinarische Karte von Elemente aus den Niederlanden Frankreich Indien und von den Kreolen . Auch in den anderen Kulturbereichen herrscht Mischung der Einflüsse der beiden Kolonialmächte sowie und Asiens.

Weiterhin ist Mauritius für seine Briefmarken berühmt die Blaue und Rote Mauritius (im Englischen allerdings der „Red Penny“ und der „Blue Penny“ Sie wurden ab 1847 gedruckt als Mauritius als fünftes Land Erde begann Briefmarken zu benutzen. Sie sind sehr selten und daher auch sehr wertvoll.



Bücher zum Thema Mauritius

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Mauritius.html">Mauritius </a>