Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 20. Dezember 2014 

Max Ernst


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Max Ernst (* 2. April 1891 in Brühl 1. April 1976 in Paris ) war ein deutscher Maler des Dadaismus Surrealismus und Pataphysik .

1919 gründete Max Ernst mit Hans Arp die Kölner Dada-Gruppe.

In Brühl kann man im Max-Ernst-Kabinett eine Sammlung seiner Werke besichtigen.

Werke (Auswahl)

  • 1922 "Beim Rendezvous der Freunde" Wallraf-Richartz-Museum Köln
  • 1923 "Heilige Cäcilie - Das unsichtbare Klavier" Staatsgalerie Stuttgart
  • 1923 "Histoire Naturelle" Tehran Museum of Contemporary Art Teheran
  • 1927 "Forêt et soleil" Saarlandmuseum Saarbrücken.
  • 1928 "Die Erwählte des Bösen" Neue Nationalgalerie Berlin
  • 1940 "La Toilette de la mariée" Guggenheim Museum New York USA
  • 1946 "Die Versuchung des Heiligen Antonius" Duisburg Wilhelm-Lehmbruck-Museum

Weblinks



Bücher zum Thema Max Ernst

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Max_Ernst.html">Max Ernst </a>